A-Klasse: SG 99 II verschenkt Sieg in letzter Minute

SG 99 Andernach II – SG Ettringen 2:2 (1:0)

Lange Gesichter im Bäckerjungenlager. Hatte man im letzten Spiel noch das Glück gepachtet, als in der Nachspielzeit noch ein Remis erreicht wurde, hatte man nun innerhalb von nur 4 Minuten einen Zwei-Tore-Vorsprung verspielt. Das Spiel war erst 5 Minuten alt, als Fabian Molitor von Tom Tiede perfekt bedient wurde. Sein Schuß ins lange Eck bedeutete die frühe Führung. Der Gast aus Ettringen war keineswegs geschockt. Der quirlige Thomas Nürnberg traf den Andernacher Querbalken ( 14. Min.) Kurz vor der Pause gab es Chancen hüben wie drüben. Ettringen nach einer Ecke mit Kopfball direkt in die Arme von Etienne Retterath und Tom Tiede per Drehschuß am Fünfmeterraum knapp daneben. Zuletzt noch aus stark abseitsverdächtiger Position ein schlechter Versuch der Gäste , Etienne mittels Heber zu überwinden ( 44.Min. ). Ein Remis hätten sich die Gäste in Halbzeit eins jedoch sicher verdient. Aktive Ettringer arbeiteten mit Beginn der zweiten Halbzeit fleißig am Ausgleich, als etwas überraschend Tom Tiede von links in den Strafraum drängte und mit kräftigem Schuß das 2:0 für seine Farben erzielte ( 51.Min.). Bis weit in die Schlußminuten bot sich danach stets das gleiche Bild. Ettringen kam nicht durch die Defensive der Andernacher und die Hausherren spielten ein ums andere Mal ihre Konter ungeschickt aus. Ein Fernschuß führte in der 87.Min. zum Anschlußtreffer durch Thomas Nürnberg. Etienne erreichte das Leder, der Einschlag war nicht mehr zu verhindern. Die Schiedsrichterin zeigte zwei Minuten Nachspielzeit an. Erneut ein Distanzschuß lenkte Etienne knapp über die Latte. Auch der letzte Eckball des Spiels schien bereits geklärt, als das Leder noch einmal an den Fünfmeterraum flog, wo völlig unbedrängt Thomas Nürnberg goldrichtig zum nun doch glücklichen Punktgewinn einnetzen konnte.

Fazit: Über das ganze Spiel betrachtet ist das Remis verdient, allein der extrem späte Zeitpunkt des Ausgleichs hinterlässt bei der SG 99 II ein schales Gefühl. So kann man in der Tabelle natürlich nicht nach oben klettern. Am Dienstag, den 03.11. geht für die SG 99 II die Reise zum Aufsteiger und Tabellennachbarn nach Heimersheim. Anstoß ist um 19.30 Uhr

Für die SG 99 II spielten: Etienne Retterath, Kim Kossmann, Tom Tiede, Luca Durben, Fabian Molitor, Dominik Größgen, Georg Egorov, Jonathan Burgmer, Yannik Velthaus,  Maicol Oligschläger, Paul Niermann, Nik Ackermann, Burim Zeneli, Jakob Weiler und Jonas Maxein

Text von Siegfried Wesselmann