A-Klasse: Und wieder ein Remis bei der SG 99 II

SG 99 Andernach II – SG Westum  0:0

Zum siebten Mal in Folge gab es keine drei Punkte für die Bäckerjungen. Dabei muß es aber durchaus als Erfolg angesehen werden, gegen den bisher ungeschlagenen Gegner unbeschadet über die Runden gekommen zu sein.

In einem guten A-Klasse Spiel neutralisierten sich beide Teams weitestgehend in Hälfte eins. Nach 56. Minuten wäre nach Freistoß von Kevin Müller sogar eine Führung der Heimelf drin gewesen. Nach verletzungsbedingter Auswechslung von Kevin Lewerenz ( 62.) und  Florian Cui ( 70.), wurde die Feldüberlegenheit von Westum deutlicher. Nur selten gab es Entlastung seitens der SG 99 II. Eine Viertelstunde vor Schluß hatte jedoch Oliver Kubatta noch zwei Möglichkeiten erspielt, danach zog Westum eine Art Powerplay auf. In dieser Phase und auch in der 5-minütigen Nachspielzeit war besonders Etienne Retterath im Andernacher Kasten gefordert. Auch wenn für die SG 99 II Paul Niermann ( 87. ) und ganz zum Ende Georg Egorov (93.) beinahe einnetzen konnten, war die Heimmannschaft über den gewonnen Punkt froh.

Kommendes Wochenende steht das letzte Spiel der Hinrunde an. Es geht zur SG Hocheifel/Adenau. Ob dort wohl die Serie mit drei torlosen Meisterschaftsspielen endet? Die SG Hocheifel konnte bislang erst ein Meisterschaftsspiel für sich entscheiden. Der Gegner muß unbedingt punkten und darf keinesfalls unterschätzt werden. Letzte Saison 3:2 Sieg zu Hause und 2:2 auswärts.

Für die SG 99 II spielten: Etienne Retterath, Kevin Müller,  Dominik Größgen, Kevin Kowalski, Oliver Kubatta, Yannik Velthaus, Kevin Lewerenz, Kamil Grygo, Florian Cui, Jonathan Burgmer, Max Hildebrandt, Georg Egorov und Paul Niermann

Text von Siegfried Wesselmann