B-Juniorinnen-Regionalliga: 0:1 – SG 99 kassiert die erste Niederlage

B-Juniorinnen-Regionalliga: SG 99 Andernach – FV Rübenach 0:1 (0:1)

Hannah Meyer. Foto: Andreas Walz

Sechs Punkte aus drei Spielen und 10:1 Tore – so lautet die Bilanz der B-Juniorinnen unserer SG 99 Andernach in der Regionalliga Südwest nach der knappen Niederlage gegen den Aufsteiger. „In einem Derby möchte man immer als Sieger vom Platz gehen. Der FV Rübenach hat eine entschlossene Mannschaft präsentiert. Diese Entschlossenheit hat uns heute leider gefehlt“, analysierte der Andernacher Trainer Thomas Meyer.

Die erste große Torchance hatte der älteste Nachwuchs der Bäckermädchen nach einer Ecke von Hannah Meyer, der Kopfball von Aleksandra Wroblewska verfehlte nur knapp das Tor. Durch einen unglücklichen Tritt einer Rübenacher Spielerin an den Kopf von Hannah Meyer musste diese bereits nach einer Viertelstunde ausgewechselt werden. Daraus entwickelte sich in Unterzahl der Rückstand, als die Rübenacher Spielerin Vivien Litz aus halbrechter Position auf das Tor schoss und die zu weit vor dem Tor postierte Torhüterin Danaé Besic überwand (20.).

Die zweite Halbzeit war ein Spiegelbild der ersten. Andernach mit der besseren Spielanlage, einer guten Defensive aber nach vorne ohne Durchschlagskraft. Nach einem verschossenen Elfmeter von Rübenach war es in der letzten Minute die SG 99, die einen gut vorgetragenen Freistoß am Ende wieder zu unentschlossen nutzte und ohne einen Punkt an diesem Spieltag blieb. Anzumerken bleibt noch, dass sowohl Hannah Meyer in diesem Spiel als auch eine weitere Spielerin einer anderen B-Juniorinnen-Mannschaft am Sonntag stationär im Krankenhaus Mayen aufgenommen wurden. Perfide in diesem Zusammenhang ist es, dass sowohl hier als auch dort Sätze Außenstehender gefallen sind, die den Spielerinnen Schauspielerei unterstellten. Traurig, aber wahr.

Im nächsten Saisonspiel treffen die Andernacher U17-Juniorinnen in Worms (Alzeyer Straße 131, 67549 Worms) am Sonntag, 2. September, um 11 Uhr auf die gastgebende Wormatia.