1

2. Frauen & Juniorinnen: Rückblick und Vorschau

Frauen-Rheinlandliga: SG 99 Andernach – SG Altendiez/Diez-Freiendiez 2:1 (0:0)

Mit Mühe sicherte sich die Reserve der Bäckermädchen den siebten Rückrundensieg in der höchsten Verbandsklasse. Im ersten Abschnitt dominierte die SG 99 das Geschehen, präsentierte sich aber vorm Tor des Gegners überhaupt nicht durchschlagskräftig. Das machten nach dem Wechsel stärker werdende Gäste besser, Luna Oppermann nutzte einen Freistoß zum 0:1 (55.). In der Schlussphase drehten die Andernacherinnen die Partie mit einem Doppelschlag von Sarah Klyta (78., 81.). Weiter geht es für die Elf von Trainer Daniel Kohns am Sonntag, 19. Mai, um 13 Uhr mit einem Heimspiel auf dem Stadion-Rasenplatz gegen den FV Rübenach.

SG 99 Andernach: Danaé Besic – Mareike Dietzler, Desiree Hennig, Laureen Ackermann, Anne Bauer (60. Laura Wermann), Sarah Klyta, Hannah Jülich (77. Katrin Volk), Anette Klyta, Jessica Huntsscha, Elena Noll, Hannah Ackermann.

 

B-Juniorinnen-Bezirksliga: SG 99 Andernach II (9er) – MSG Altendiez (9er) 3:6 (0:3)

Nichts zu holen gab es für die B2 der SG 99 Andernach im 14. Saisonspiel. Fast im Alleingang erzielte die an diesem Tag überragende Angreiferin Lisa Kilian fünf der sechs Tore für die Gäste. Dabei begann das Trainergespann Corinna Baulig und Andreas Kohlhaas gegenüber den letzten Partien personell und taktisch verändert. Sie besetzen die Sturmspitzen mit schnellen Spielerinnen, die anfangs allerdings der körperlichen Überlegenheit der Gäste Tribut zollen mussten. Ihre Schützlinge verschliefen die Anfangsphase, sodass sie bereits in der 2. und 8. Spielminute durch Anna Lotta Ernst sowie Kilian die ersten beiden Tore hinnehmen mussten. Bis zur Halbzeit bemühten sich die Bäckermädchen das Spiel ausgeglichener zu gestalten und konnten einige Chancen herausarbeiten, die jedoch nicht zum Erfolg führten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte Kilian das ernüchternde 0:3.

Nach der Pause nahm das Unheil weiter seinen Lauf, die Tore fielen nun Schlag auf Schlag. Mit einem schnellen Hattrick  (48., 50., 51.) und ihren Toren drei, vier und fünf an diesem Tag erhöhte Kilian auf 0:6 aus Andernacher Sicht. Wer nun dachte, dass sich die Reservemannschaft des B-Regionalligateams aufgeben würde, sah sich getäuscht. In der 52. Minute wurde Arnita Brahaj nach einem Konter rund 25 Meter vor dem Tor regelwidrig durch eine Notbremse am Torerfolg gehindert, was eine fünfminütige Zeitstrafe für die Abwehrspielerin der Gäste nach sich zog. Den fälligen Freistoß konnte Greta Kohlhaas direkt verwandeln. Nur eine Minute später überwand Djelleza Ljatifi erneut die Gästekeeperin Sophie Stockenhofen, ehe auch Hanna Füller sich in die Torschützenliste eintragen (70.) und das Ergebnis ein wenig korrigieren konnte.

In den letzten vier verbleibenden Spielen gilt es nun noch einmal Erfolge einzufahren, damit das junge Team nicht noch auf die hinteren Ränge abrutscht. Nächste Gelegenheit hierzu gibt es bereits am Freitag, 17. Mai, um 18.30 Uhr, gegen den Tabellenführer TSV Emmelshausen auf dem Rasenplatz des Schulzentrums Emmelshausen.

SG 99 Andernach: Julia Kohns – Lena Adams, Hannah Sauerborn, Sarah Becker, Maresa Welker, Hannah Müller, Elisa Kaspers, Greta Kohlhaas, Djelleza Ljatifi, Arnita Brahaj, Hanna Füller, Samantha Rommersbach.

 

D-Juniorinnen-Kreisklasse: JSG Immendorf – SG 99 Andernach 3:1 (3:1)

Die Bäckermädchen von Trainer Christian Hamm kamen gegen den Tabellenführer nur schwer ins Spiel. Noch nicht eine Zeigerumdrehung war gespielt, da zappelte der Ball bereits im Andernacher Netz. In der Anfangsphase zeigten sich seine Mädels noch nicht ganz wach, sodass es dem Gastgeber aus Immendorf gelang, Fehler in der Andernacher Verteidigung zu nutzen und einen weiteren Treffer nachzulegen (15.). Mit zunehmender Spieldauer jedoch konnte sich die SG 99 wieder fangen und das Spiel mehr in die Hand nehmen. Folglich gelang Anouk Stüwe nach einem Eckball der Anschlusstreffer (20.). Noch vor der Halbzeitpause konnten die Gastgeber wieder Druck aufbauen und eine gute Gelegenheit nutzen, um ins anvisierte Ziel zu treffen (25.). Im zweiten Abschnitt agierten die Andernacherinnen viel sicherer, schafften es dem Gegner mit gutem Stellungsspiel das Leben schwer zu machen und durch einige Chancen Nadelstiche nach vorne zu setzten. Dennoch blieb es ihnen an diesem Tag verwehrt, den Spielstand noch einmal positiv zu verändern.

Trotz der Niederlage setzt sich der Andernacher Nachwuchs auf Tabellenplatz drei mit 33 Punkten fest. Bei einem verbleibenden Punktspiel kann der Tabellenzweite, FV Rübenach, zwar nicht mehr erreicht werden, aber auch nach unten ist genügend Luft. Der Tabellenvierte SV Holzbach – aktuell 24 Punkte – bestreitet noch drei Spiele bis zum Saisonende, jedoch findet die Partie gegen den SC 13 Bad Neuenahr II ohne Wertung statt, sodass maximal 30 Zähler erreicht werden können. Im letzten Punktspiel der Saison kommt die MSG Moselbogen Dieblich am Samstag, 25. Mai, um 12.30 Uhr nach Andernach. Das Hinspiel konnte im November mit 6:0 gewonnen werden.

SG 99 Andernach: Alice Tyssenko – Melike Damar, Anouk Stüwe, Hanna Zschiesche, Annika Oster, Joulina Masberg, Aileen Pung, Alice Balsam, Lakeisha Mensing, Thuy Vi Nguyen, Lorena Bechere, Daniela Göres.

 




Juniorinnen: Rückblick und Vorschau

B-Juniorinnen-Regionalliga Südwest: SG 99 Andernach – Bardenbach 2:2 (0:2)

Im vorletzten Heimspiel der Saison konnte der Nachwuchs aus Andernach einen 0:2-Rückstand gegen den Tabellenneunten noch in ein Unentschieden ummünzen. Der Gast erwischte einen guten Start und konnte schon früh (3./15.) nach zwei Standardsituationen in Führung gehen. Jeweils nach Eckbällen schaffte es die Andernacher Hintermannschaft nicht, die Situation zu klären. Trotz fußballerischer Luft nach oben zeigten die Bäckermädchen – nur drei von ihnen gehören dem älteren Jahrgang an – die bessere Spielanlage und kamen durch Rinesa Alija bereits zwei Minuten später zum Anschlusstreffer. Kurz vor der Pause musste das Trainergespann Thomas Meyer und Lara Kreienbaum verletzungsbedingt auf Pia Foehrmann verzichten (39.), sie wurde durch Sarah Becker  ersetzt.

In Halbzeit zwei wurden sehenswerte Aktionen selten, dennoch drängte die Mannschaft um Kapitänin Sophie Friedemann weiter auf den Ausgleich. Rinesa Alija war es schließlich vorbehalten,  mit einem Schuss aus halbrechter Position in der 55. Minute das 2:2 zu erzielen. In der Schlussphase der Partie konnte Torhüterin Danaé Besic in zwei brenzligen Situationen das Unentschieden ihrer SG 99 festhalten. Auf der Gegenseite wiederum ergaben sich gute Chancen, noch den Führungstreffer zu erzielen und das Spiel damit komplett zu drehen. Am Ende blieb es jedoch beim gerechten Unentschieden.  Co-Trainerin Lara Kreienbaum bilanzierte: „Die Spielerinnen haben alles gegeben und den frühen Rückstand verdient am Ende wettgemacht.“ Ein Sonderlob gab es von Coach Thomas Meyer für Hannah Müller und Rinesa Alija: „Hannah hatte im zentralen Mittelfeld viele gute Aktionen. Und Rinesa hat natürlich mit ihren beiden Toren maßgeblich dafür gesorgt, dass wir das Spiel nicht verloren haben.“

Das vorletzte Spiel der Saison bestreitet der Nachwuchs aus Andernach am Sonntag, 28. April, um 11.30 Uhr beim TuS Issel auf dem Kunstrasenplatz des Schulzentrums in Schweich. Das Hinspiel ging vor eigenem Publikum knapp mit 1:2 verloren.

SG 99 Andernach: Danaé Besic – Carolin Becker, Lena Zschiesche, Rinesa Alija, Lara Orlik (49. Greta Kohlhaas), Elina Zweigle, Hannah Müller, Pia Foehrmann (39. Sarah Becker), Sophie Friedemann, Elena Vucic, Aleyna Akayoglu.

D-Juniorinnen-Kreisliga: TuS Oberwinter – SG 99 Andernach 1:3 (0:2)

Im vorösterlichem Auswärtsspiel konnten sich die Schützlinge von Trainer Christian Hamm beim Tabellenachten durchsetzen. Annika Oster und zweimal Anouk Stüwe markierten die Treffer. Trotz einiger verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle begannen die Bäckermädchen mit viel Druck und intensiver Lauf- und Kampfbereitschaft. Bereits in der zweiten Spielminute gelang Annika Oster mit ihrem achten Saisontreffer die Führung. Dieser Treffer gab der Mannschaft Sicherheit und Aufwind, sodass es Oberwinter im ersten Abschnitt nur durch Distanzschüsse gelang, für ein wenig Gefahr zu sorgen. Noch vor dem Halbzeitpfiff erzielte Spielführerin Anouk Stüwe die beruhigende 2:0-Führung (29.).

Nach Wiederanpfiff gewann der TuS zunehmend Spielanteile und konnte folglich durch Aileen Horacek den verdienten Anschlusstreffer markieren (48.). Daanach versuchten die Mädels aus Andernach wieder den Druck zu erhöhen und gestalteten fortan das Spiel wieder offen. Anouk Stüwe war es mit ihrem zweiten Treffer des Tages vorbehalten, den wichtigen 3:1-Endstand für ihre Farben zu erzielen (55.).  Insgesamt präsentierte sich die SG 99 als Einheit und konnte sich letztendlich durch spielerische Überlegenheit den Sieg sichern.

Die nächste Aufgabe steht am Samstag, 4. Mai, um 10:30 Uhr mit der Partie gegen den außer Konkurrenz antretenden SC 13 Bad Neuenahr II auf dem Kunstrasenplatz des Andernacher Stadions auf dem Programm.

SG 99 Andernach: Alice Thyssenko – Anouk Stüwe, Lakeisha Mensing, Hanna Zschiesche, Thuy Vi Nguyen, Annika Oster, Joulina Masberg, Melike Damar, Alice Balsam, Patricia Gebauer, Daniela Göres.

 




Juniorinnen: Rückblick & Vorschau

B-Juniorinnen-Regionalliga: U17 fährt 6:1-Pflichtsieg in Ludwigshafen ein

Mit dem erwarteten Sieg der favorisierten SG 99 Andernach endete das Spiel beim  Tabellenschlusslicht 1. FFC Ludwigshafen. Die Bäckermädchen setzten sich gegen den bisher sieglosen Gastgeber mit 6:1 (3:1) durch. Durch den Sieg konnte sich das Team um das Trainergespann Thomas Meyer und Lara Kreienbaum in der zweithöchsten Spielklasse der B-Juniorinnen den fünften Tabellenplatz sichern. Das Spiel begann jedoch anders als erwartet. Nach etwas holprigem Start ging der Gegner überraschend nach einem sehenswerten Freistoß aus 25 Metern in Führung (13.).

Doch das SG-Team um Kapitänin Sophie Friedemann fand schnell zurück in die Spur und nahm das Heft des Handels wieder in die Hand. Julia Härchen (14.) und zweimal Chiara Hahn (27., 33.) sorgten für den Pausenstand. Viele Offensivaktionen der Bäckermädchen führten in Halbzeit zwei zum 1:4 durch ein Eigentor des Gastgebers. Rinesa Alija (56.) sowie Elina Zweigle (61.), die jeweils ihr achtes Saisontor markierten, schraubten das Ergebnis noch in die Höhe. Trainer Thomas Meyer sagte zum Endstand: „In der zweiten Halbzeit gelang der Mannschaft eine gute Offensivaktion nach der anderen, es hätten durchaus noch mehr Tore sein können.“

Weiter geht es am kommenden Sonntag um 11 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Andernacher Stadion gegen den 1. FFC Niederkirchen.

SG 99 Andernach: Katrin Weyand, Carolin Becker, Lara Orlik (53. Aleksandra Wroblewska), Lena Zschiesche, Julia Härchen (53. Aleyna Akayoglu), Hannah Meyer (53. Elena Vucic), Sophie Fiedemann, Rinesa Alija, Marie Schneider (41. Pia Foehrmann), Chiara Hahn, Elina Zweigle.


B2-Juniorinnen (9er): SG 99 verliert 0:4 beim Tabellenschlusslicht

Es war ein gebrauchter Tag für die größtenteils noch mit C-Juniorinnen gespickte Reserve der SG 99. Das Auswärtsspiel des 18. Bezirksliga-Spieltags beim Tabellenschlusslicht MSG Montabaur/Ahrbach endete mit 0:4 (0:1) aus Andernacher Sicht. Dabei fanden die Gäste während der gesamten Spielzeit nie wirklich zu ihrem Spiel. Besonders das fehlerhafte Zusammenspiel macht es den Gästen schwer.

Nach noch anfänglicher Überlegenheit und drei klaren Torchancen der Bäckermädchen, die jedoch nicht zum Tor führten, konnte die körperlich effektiver agierende MSG Montabaur/Ahrbach durch Fabienne Lindemann in der 32. Minute das erste Tor markieren. Sie sollte einen Spitzentag erwischen und noch zwei weitere Male für ihre Farben ins Schwarze treffen. „Viele individuelle Fehler in unserer Mannschaft führten dazu, dass sich der Gegner hieran aufbaute und im zweiten Durchgang noch drei Tore nachlegte“, so das Trainergespann Corinna Baulig und Andreas Kohlhaas. Wiederum Lindemann (52., 71.) und Yagmur Sahin (59.) stellten den Endstand her. Dennoch gab sich das Andernacher Trainerteam kämpferisch für die nächste Aufgabe: „Kopf hoch, nächste Woche auf ein Neues.“

Das nächste Spiel ist für kommenden Sonntag um 12 Uhr bei der MSG Eifelhöhe Leienkaul auf dem Kunstrasenplatz in Kaisersesch angesetzt.

SG 99 Andernach: Julia Kohns, Hannah Sauerborn, Lena Adams, Hannah Müller, Pamela Knezevic, Elisa Kaspers (50. Samantha Rommersbach), Angelina Heuser (39. Arnita Brahaj), Greta Kohlhaas, Dielleza Ljatifi.

D-Juniorinnen: SG 99 verliert mit 0:2 im Spitzenspiel beim FV Rübenach

Am 13. Spieltag der Kreisklasse musste sich der Tabellenzweite SG 99 Andernach mit dem Spitzenreiter FV Rübenach messen. Nach zuletzt sieben Siegen in Folge zogen die D-Juniorinnen aus Andernach an diesem Tag mit 0:2 (0:1) den Kürzeren. Dabei erwischte Rübenach den besseren Start. Bereits nach drei Minuten brachte Berit Reich ihren FV  mit 1:0 in Front. Davon ließen sich die Bäckermädchen aber nicht beeindrucken und kamen fortan besser in die Partie, jedoch ohne nennenswerte Torchancen zu kreieren. Somit ging es mit dem Rückstand in die Halbzeit.

Die Bemühungen, das Spiel in der zweiten Halbzeit zu drehen, erhielten nach einem wiederum frühen Gegentor durch Alina Just (32.) einen weiteren Dämpfer. Dennoch steckten die Mädels der SG 99 zu keiner Zeit auf und zeigten eine tolle kämpferische Leistung. Ein Anschlusstreffer blieb ihnen an diesem Tag jedoch verwehrt. Seit zwei Wochen wird die Mannschaft von Jugendkoordinator Christian Hamm trainiert, da die bisherige Trainerin Tanja Flemming aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung steht. Dieser gab zur Leistung seines Teams zu Protokoll: „Die Mädels sind erst seit zwei Wochen im richtigen Trainingsbetrieb. Drei Monate ohne regelmäßiges Training haben sich heute bemerkbar gemacht. Dennoch hat das Team super gekämpft und Einsatz gezeigt. Das war mir wichtig.“

Die nächste Aufgabe wartet am Dienstag, 9. April, um 18 Uhr mit dem Heimspiel gegen den TV Kruft.

SG 99 Andernach: Alice Tyssenko, Anouk Stüwe, Lakeisha Mensing, Hanna Zschiesche, Annika Oster, Lorena Bechere, Aileen Pung, Thuy Vi Nguyen, Joulina Masberg, Una Markovic, Daniela Göres.

Texte von Jana Sebastian




Einladung zur Mitgliederversammlung der SG 99 Andernach

Am Freitag, 12. April, steht um 20 Uhr die turnusmäßige Mitgliederversammlung der SG 99 Andernach auf dem Programm. Tagungsort: Hotel „Zum Anker“ in Andernach, Konrad-Adenauer-Allee 28. Hier das offizielle Einladungsschreiben. Einer der Tagesordnungspunkte ist die Neufassung unserer Vereinssatzung. Einen Vergleich der bisherigen und der künftigen Version gibt es unter https://sg99-andernach.de/downloads




Rückblick: Drei Siege, ein Unentschieden, 17:1 Tore

Frauen-Rheinlandliga: 1. FFC Montabaur II – SG 99 Andernach II 0:7 (0:7).
 
Nach 34 gespielten Minuten war das Endergebnis auf dem künstlichen Geläuf in Heiligenroth bereits in Stein gemeißelt. Eine furios auftretende SG 99 ließ bis dahin dem Tabellenletzten nicht den Hauch einer Chance und steuerte nach Toren von Elena Noll (5., 8., 22.), Hannah Ackermann (9., 34.), Lara Schönborn (19.) und Anette Klyta (24.) scheinbar einem zweistelligen Ergebnis entgegen. Aber weit gefehlt: Die Westerwälderinnen wehrten sich auch in Unterzahl – Medina Sauer sah nach 23 Minuten die Rote Karte – nach Leibeskräften und ließen im weiteren Verlauf keinen Gegentreffer mehr zu. Die siegreiche Elf von Trainer Daniel Kohns und Co-Trainer Klaus Bell wird das unterm Strich verschmerzen können. Nach drei Siegen in Folge ohne Gegentor wartet nun auf die Bäckermädchen-Reserve ein harter Brocken, am Samstag, 30. März (19.30 Uhr), tritt der SC 13 Bad Neuenahr II zum Rhein/Ahr-Derby auf dem Stadion-Kunstrasenplatz in Andernach an.
 
B-Juniorinnen-Regionalliga: SG 99 Andernach – Wormatia Worms 4:1 (0:0).
 
Etwas Anlauf benötigte der älteste Nachwuchs der Bäckermädchen, um den achten Saisonsieg unter Dach und Fach zu bringen. Chiara Hahn eröffnete den Torreigen der SG 99 neun Minuten nach Anpfiff des zweiten Abschnitts und schloss ihn auch mit dem vierten und zugleich letzten Erfolgserlebnis des Gastgebers (70.). Zwischenzeitlich schraubten Elina Zweigle (58.) und Rinesa Alija (63.) den Vorsprung in die Höhe. Annabel Rink (72.) erzielte den Ehrentreffer für nie aufsteckende Wormserinnen. Weiter geht es für das Team des Trainergespanns Thomas Meyer und Lara Kreienbaum mit der Begegnung am Sonntag, 31. März (13 Uhr), beim Schlusslicht 1. FFC Ludwigshafen.
 
B-Juniorinnen-Bezirksliga: SG 99 Andernach II 9er – SV Wienau 0:0.
 
D-Juniorinnen-Kreisklasse: SG 99 Andernach – SV Bruttig-Fankel 6:0 (3:0). Tore: Lorena Bechere (4), Melike Damar, Aileen Pung.



Frauen & Juniorinnen: Die Vorschau aufs Wochenende (3./4. November)

Regionalliga Frauen: SG 99 Andernach – 1. FC Riegelsberg am Sonntag um 14 Uhr auf dem Stadion-Kunstrasenplatz.

Rheinlandliga Frauen: SG Altendiez/Diez-Freiendiez – SG 99 Andernach II am Sonntag um 17 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in 65582 Diez (Jahnstraße, Am Wirt).

B-Juniorinnen-Regionalliga: SC 13 Bad Neuenahr – SG 99 Andernach am Sonntag um 13 Uhr auf dem Mittelplatz-Kunstrasen in 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler (Kreuzstraße 110).

B-Juniorinnen-Bezirksliga: MSG Altendiez – SG 99 Andernach II 9er am Samstag um 12 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in 65582 Diez (Jahnstraße, Am Wirt).

D-Juniorinnen-Kreisklasse: MSG Moselbogen Dieblich – SG 99 Andernach am Samstag um 11 Uhr auf dem Hybridrasenplatz in 56073 Koblenz-Lay (Am Kieselborn 1).

Der Führungstreffer der SG 99 beim Spitzenspiel der  Frauen-Regionalliga in Mainz (3:0) duch Sarah Krumscheid nach einer halben Stunde. Foto: Norbert J. Becker




Frauen & Juniorinnen: Die Vorschau aufs Wochenende (27./28. Oktober)

Regionalliga Frauen: TSV Schott Mainz – SG 99 Andernach am Sonntag um 15 Uhr auf dem Rasenplatz in 55122 Mainz (Karlsbader Straße 23).
 
B-Juniorinnen-Bezirksliga: SG 99 Andernach II 9er – TSV Emmelshausen am Samstag um 10.30 Uhr auf dem Stadion-Kunstrasenplatz.
 
C-Juniorinnen-Kreisklasse: MSG Strimmig – SG 99 Andernach 7er am Sonntag um 11 Uhr in 56858 Mittelstrimmig.
 
D-Juniorinnen-Kreisklasse: SG 99 Andernach – JSG Immendorf am Samstag um 14 Uhr auf dem Stadion-Kunstrasenplatz.
 
Foto: Norbert J. Becker



Frauen & Juniorinnen: Ergebnisse + Torschützen (21.-23. September)

Regionalliga Frauen: TuS Issel – SG 99 Andernach 0:2 (0:0). Tore: Magdalena Schumacher, Isabelle Stümper.

Rheinlandliga Frauen: SG 99 Andernach II – SG Fidei 2015 4:4 (2:2). Tore: Hannah Ackermann (2), Hannah Jülich, Mareike Dietzler (Foulelfmeter).

B-Juniorinnen-Regionalliga: SG 99 Andernach – 1. FFC Ludwigshafen abgesagt (Gäste traten nicht an).

B-Juniorinnen-Bezirksliga: SG 99 Andernach II 9er – FSG Montabaur/Ahrbach 1:1 (1:0). Tor: Angelina.

C-Juniorinnen-Kreisklasse: SG 99 Andernach 7er – MSG Mendig/Spessart 1:0 (0:0). Tor: Jana.

D-Juniorinnen-Kreisklasse: SG 99 Andernach – TuS Oberwinter 3:2 (3:1). Tore: Lorena, Lakeisha und ein Eigentor.




Frauen & Juniorinnen: Die Vorschau aufs Wochenende (21.-23. September)

Regionalliga Frauen: TuS Issel – SG 99 Andernach am Sonntag um 14.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in 54338 Schweich (Dietrich-Bonhoeffer-Straße 1).
 
Rheinlandliga Frauen: SG Andernach II – SG Fidei 2015 am Samstag um 19.30 Uhr auf dem Stadion-Kunstrasenplatz.
 
B-Juniorinnen-Regionalliga: SG 99 Andernach – 1. FFC Ludwigshafen am Sonntag um 15.30 Uhr auf dem Stadion-Kunstrasenplatz.
 
B-Juniorinnen-Bezirksliga: SG 99 Andernach II 9er – FSG Montabaur/Ahrbach am Samstag um 10.30 Uhr auf dem Stadion-Kunstrasenplatz.
 
C-Juniorinnen-Kreisklasse: SG 99 Andernach 7er – MSG Mendig/Spessart am Freitag um 18.30 Uhr auf dem Hartplatz Koblenzer Straße.
 
D-Juniorinnen-Kreisklasse: SG 99 Andernach – TuS Oberwinter am Samstag um 12.30 Uhr auf dem Stadion-Kunstrasenplatz



Frauen & Juniorinnen: Die Vorschau aufs Wochenende (15./16. September)

Regionalliga Frauen: SG 99 Andernach – 1. FFC 08 Niederkirchen am Sonntag um 13 Uhr (!) auf dem Stadion-Rasenplatz.

Rheinlandliga Frauen: SC 13 Bad Neuenahr II – SG 99 Andernach II am Sonntag um 16.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Apollinarisstadion (53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Kreuzstraße 110).

B-Juniorinnen-Regionalliga: TSV Schott Mainz – SG 99 Andernach am Sonntag um 11 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in 55122 Mainz (Karlsbader Straße 23).

B-Juniorinnen-Bezirksliga: SV Wienau – SG 99 Andernach II 9er am Sonntag um 11 Uhr auf dem Rasenplatz in 56269 Wienau (Nähe L 267 / Puderbacher Straße).

C-Juniorinnen-Kreisklasse: SG 99 Andernach 7er – JSG Immendorf am Sonntag um 11 Uhr auf dem Stadion-Kunstrasenplatz.