Rheinlandliga: Niederlage zum Neuanfang

SV Morbach – SG 99 Andernach  2:1 (1:1)

Morbach. Ein neuer Trainer, das alte Ergebnis. Auch im sechsten Anlauf konnte die SG 99 Andernach in der Rheinlandliga keinen Punkt einfahren. Doch im ersten Spiel nach acht Jahren Franz Kowalski zeigten die Andernacher gute Ansätze. Neu-Trainer Kim Kossmann war mit der Vorstellung zufrieden. „Jeder hat alles rausgehauen“, sagte Kossmann. „Am Ende hat das Glück ein wenig gefehlt.“

Zu seinem Debüt brachte Ex-Kapitän Kim Kossmann mit Jakob Weiler einen Spieler aus der zweiten Mannschaft mit. Die hatte Kossmann erst vor der Saison übernommen. Bis ihn nach wenigen Wochen das überraschende Kowalski-Aus zum Trainer der „Ersten“ machte. Sein Mitbringsel Weiler zeigte gleich was er drauf hat. Mit einer schönen Vorarbeit setzte er über die linke Seite Ole Conrad in Szene. Der traf im Strafraumzentrum zum 0:1 (11.). Kossmanns Marschroute, gleich draufzugehen, hatte sich zu diesem Zeitpunkt ausgezahlt. Doch Morbach schlug zurück. Nach einem Freistoß sorgte Marcel Schultheis für das 1:1 (31.). Kurz darauf verletzte sich mit Elias Matzon auch noch der zweite „Sechser“ nach dem Langzeitverletzten Daniel Neunheuser.

Dennoch: Auch nach Wiederanpfiff hielt sich die SG 99 Andernach lange Zeit im Spiel. Zwar hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und erspielten sich immer wieder Chancen. Der gut aufgelegte Andernacher Torhüter Niklas Nett verhinderte gleich mehrfach den möglichen Rückstand. Die besten Morbacher Möglichkeiten vergaben in dieser Phase Marcel Schultheis (55.) und Maurice Wrusch (67.). Erst Joker Lukas Servatius sorgte schließlich für das Morbacher 2:1 (74.). Andernach steckte nicht auf und war in der Schlussphase dem ersten Punktgewinn nahe. Nach einer Ecke von Sascha Unruh wurde ein Jan Hawel-Kopfball auf der Linie geklärt (82.). Als dann auch noch Kadir Mete Begen an Morbachs Keeper Yannick Görgen scheiterte (87.), war die nächste Andernacher Niederlage besiegelt.

Für Kossmann liegt der Fokus nun auf seinem Heimdebüt gegen Malberg am kommenden Sonntag, 15. September. Dann soll es neben guten Ansätzen auch die ersten Punkte geben. Anpfiff ist um 16 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Andernacher Stadion. Wie in Morbach wird Kossmann übrigens auch dann nicht selbst auf dem Platz stehen. „Ich werde, wenn es sich ergibt, mal in der zweiten Mannschaft spielen“, sagte er. In der Rheinlandliga will er nur noch als Trainer agieren.

Morbach: Görgen, Haubst, Hoffmann, Schultheis, Kaut, Marx, Wrusch, J. Weber, Ercan (83. Schmitt), H. Weber, Knöppel (72. Servatius, 89. Steinbach)

Andernach: Nett, K. Begen, P. Schmitz, M. Begen (83. Heider), Hoffmann, Matzon (38. Zeneli), Weiler (65. Bajrami), Külahcioglu, Conrad, Hawel

SR: Fabian Schneider (Grafschaft)

Zuschauer: 250

Tore: 0:1 Conrad (11.), 1:1 Schultheis (31.), 2:1 Servatius (74.)

Text von Marc Latsch