SG 99 schlägt Issel trotz drohender „Sabine“ im Testspiel mit 6:1

Sturmtief „Sabine“ ließ die Fußballfrauen der SG 99 Andernach und des TuS Issel kalt: Bei windigen, aber durchaus akzeptablen Bedingungen trafen sich der Zweitligist und der klassentiefere Gast aus der Schweicher Peripherie zum freundschaftlichen Leistungsvergleich, am Ende behielten die Bäckermädchen auf eigenem Kunstrasenplatz klar mit 6:1 (5:1) die Oberhand. Lisa Umbach eröffnete nach einer Viertelstunde den Torreigen, bis zur Pause trafen auch Sarah Krumscheid (21.), Antonia Hornberg (32., 44.) und Marie Schäfer (42.) ins Schwarze. Das Isseler Nachwuchstalent Victoria Dietsch, noch im besten B-Juniorinnen-Alter, betrieb nach 35 Minuten sehenswerte Ergebniskosmetik für den Regionalliga-Vierten des Südwestens. Den Schlusspunkt in einem eher beschaulichen zweiten Spielabschnitt setzte Julia Schermuly (61.) für die SG 99. Weiter geht es für die Andernacherinnen bereits am Dienstag. 11. Februar, um 20 Uhr mit dem Test-Heimspiel gegen den West-Regionalligisten SV Menden.

Gespannte Vorfreude: Mit einem Lächeln auf den Lippen sehen die diesmal in Rot-Weiß gekleideten Bäckermädchen – von links mit Kathrin Schermuly, Alina Wagner, Laura Weinel, Magdalena Schumacher und Celine Dickopf – im Spiel gegen den TuS Issel (6:1) einem Eckball entgegen. Foto: Norbert J. Becker

Weiter Bilder zu diesem Testspiel gibt es HIER