Pünktlichkeit zum Training oder Spiel

Pünktlichkeit ist in einem Teamsport unerlässlich. Beginnt das Training beispielsweise um 18 Uhr, sollte Ihr Kind schon ein wenig früher da sein, um sich umzuziehen und dann pünktlich um 18 Uhr tatsächlich bereit zu sein. Es ist für die Trainer super ärgerlich, wenn die Kinder zum Trainingsbeginn nicht da oder nicht bereit sind. Sorgen Sie also bitte dafür, dass wir pünktlich loslegen können. Trainingszeit ist wichtige Zeit für Ihr Kind! Sollten Sie sich ausnahmsweise verspäten, geben Sie dem Trainer am besten eine kurze Info, dann kann er das in der

» Weiterlesen

Was braucht mein Kind zum Training

Das Wichtigste ist angemessene Kleidung und eine ausreichende Menge Getränke. Die Sporttasche sollte immer auch eine Regenjacke enthalten, damit bei plötzlicher Wetteränderung das Kind nicht patschnass wird. Achten Sie bei den Getränken darauf, keine Softdrinks, Eistees oder ähnliches mitzugeben, sondern am besten Wasser oder Schorle. Süßigkeiten sind ebenso wenig zielführend, geben Sie ihrem Kind stattdessen lieber einen Apfel oder eine Banane mit. Wichtig beim Fußball sind auch passende Schienbeinschoner, die unbedingt im Training getragen werden sollen. Sie schützen vor schweren Verletzungen! Trainer und Eltern sollten stets darauf achten, dass die

» Weiterlesen

Mein Kind fährt selbst zum Training

Bei älteren Kindern ist es oft so, dass sie nicht mehr zum Training gefahren werden, sondern sie selbstständig zur Sportanlage fahren oder gehen dürfen. In diesem Fall haben Sie weiterhin die Aufsichtspflicht, nicht etwa der Trainer oder Sportverein. Die Aufsichtspflicht des Trainers beginnt dann, wenn er das Kind auf der Anlage in Empfang nimmt. Sie endet, wenn das Kind zur Heimfahrt die Sportanlage verlässt. Sprechen Sie mit dem Trainer ab, ob Sie Ihr Kind bringen/abholen oder Ihr Kind selbstständig zum Training und nach Hause geht/fährt.

» Weiterlesen

Kinder und Aufsichtspflicht

Bringen Sie Ihr Kind zum Training, endet Ihre Aufsichtspflicht keinesfalls am Eingang zur Sportanlage. Sie müssen das Kind selbst an den Trainer übergeben. Ebenso verhält es sich mit dem Abholen. Bitte holen Sie ihr Kind pünktlich ab, denn der Trainer muss warten, bis er das Kind an Sie übergeben kann. Sollten Sie sich ausnahmsweise einmal verspäten (z.B. durch einen Stau), benachrichtigen Sie den Trainer bitte umgehend, damit er Bescheid weiß und gemeinsam mit Ihrem Kind wartet.

» Weiterlesen
image_pdfimage_print