Zweite Mannschaft gewinnt deutlich im Kreispokal

MENDIG. 4:0 hieß es am Ende aus der Sicht der Bäckerjungen. Ein Ergebnis, womit man nach einem „holprigen“ Start ins Spiel mit Sicherheit in der Deutlichkeit nicht rechnen konnte. In einer durchwachsenen ersten Halbzeit brachte Tobias Wagner unsere Mannschaft per Lupfer, nach schönem Zuspiel von Yannik Velthaus, mit 1:0 in Führung (44.). Mit diesem Ergebnis ging es auch zum Pausentee an der Mendiger Brauereistraße. „Wir haben defensiv recht gut gestanden und kaum etwas zugelassen, aber im Spiel nach vorne waren wir zu hektisch und ungenau“, kommentiert Trainer Müller den ersten Durchgang.

 

Nach der Pause kamen die SG-Jungs besser ins Spiel, erarbeiteten sich mehrere Möglichkeiten. Eine davon nutzte schließlich Maicol Oligschläger und erlöste mit einer sehenswerten Direktabnahme, nach schöner Flanke von Jonathan Burgmer, die Bäckerjungen und traf zum verdienten 2:0 (71.). Der eingewechselte Fabian Molitor traf zum 3:0 (83.), bevor Kim Kossmann per Kopf den Schlusspunkt setzte (90.). „Wir können das im Spiel nach vorne deutlich besser, aber vier Tore muss man erst einmal schießen. Wir sind froh, eine Runde weiter zu sein“, sagt Trainer Kevin Müller abschließend.

 

Es spielten:

 

Retterath – Rohrmoser (46. Runkowsky), Egorov, Grygo, Burgmer – Velthaus, E. Michalakis (46. Tiede), Cui (68. Durben) – Oligschläger (81. Molitor), Kossmann, Wagner

 

Tore:

 

0:1 Tobias Wagner (44.)

0:2 Maicol Olischläger (71.)

0:3 Fabian Molitor (83.)

0:4 Kim Kossmann (90.)