DFB-Pokal: SG 99 zieht in die nächste Runde ein – Zweite und U17 stehen verlustpunktfrei an der Tabellenspitze

Die 1. Frauenmannschaft unserer SG 99 Andernach setzte sich in der ersten Runde um den DFB-Pokal mit 2:0 (0:0) beim Süd-Regionalligisten SV Alberweiler durch und revanchierte sich so für die an gleicher Stelle vor drei Jahren erlittene 0:1-Niederlage. Der leicht favorisierte Zweitligist hatte im Kampf mit Alberweiler, Wind und Temperaturen um acht Grad einige Anlaufprobleme, fand aber vor allem im zweiten Abschnitt immer besser ins Spiel. Nach schöner Vorarbeit von Carolin Dillenburg und Querpass von Julia Schermuly traf die eingewechselte Maren Weingarz zum 1:0 (50.). Die Zuschauer sahen bis zum Schluss eine spannende Partie, in der schließlich Magdalena Schumacher nach einer einstudierten Eckenvariante das finale 2:0 erzielte (90.+1). Trainer Florian Stein ordnete den Sieg in Baden-Württemberg „aufgrund der guten zweiten Hälfte“ auch als verdient ein. Nun darf Andernach gespannt auf die nächste Auslosung am 1. Oktober schauen. „Wir würden uns über einen weiteren Gegner auf Augenhöhe freuen, damit wir gute Chancen haben, erstmalig in der Geschichte der SG 99 in die dritte Runde einzuziehen“, sagte Stein.

Fotos zum Spiel in Alberweiler gibt es HIER auf unserer Facebook-Seite

Im vermeintlichen Spitzenspiel der Rheinlandliga dominierte unsere 2. Frauenmannschaft fast nach Belieben und schickte den zuvor ebenfalls noch verlustpunktfreien SV Diez-Freiendiez mit einer 8:2 (3:0)-Packung auf den Heimweg. Magdalena Lang (34., 46., 70.), Sarah Klyta (16.), Joelina Martini (59.), Laura Wermann (64.) und Luisa Mais (75.) trafen für die Bäckermädchen ins Schwarze, Michelle Mahlert (28.) steuerte ein Eigentor bei. Auf der Gegenseite fälschte Luisa Deckenbrock den Ball zum Ehrentreffer der Gäste ins eigene Netz ab (86.), eine weitere Ergebniskorrektur gelang Elena Maier gegen die zum Schluss etwas unkonzentrierte SG 99 (90.). Weiter geht es für den Tabellenführer um Trainer Daniel Kohns erst am 11. Oktober (16.30 Uhr) mit dem Rheinlandpokal-Spiel beim TV Kruft. Die nächste Punktpartie steht am 17. Oktober um 19.30 Uhr gegen den FC Urbar auf dem Programm.

Ebenfalls als Spitzenreiter grüßt unsere U17 in der B-Juniorinnen-Regionalliga Südwest. Beim 1. FFC 08 Niederkirchen gelang den Schützlingen von Coach Niklas Bay ein ungefährderter 4:0 (2:0)-Sieg. Für die Andernacher Erfolgserlebnisse sorgten Rinesa Alija (20., 28.), Jamie Lee Masberg (44.) und Arnita Brahaj (76.). Bis zur nächsten Aufgabe muss sich der älteste Nachwuchs unserer SG 99 noch eine Weile gedulden, erst am 25. Oktober (11.30 Uhr) geht das Spiel beim SV Rengsdorf über die Bühne.




A-Klasse: SG 99 II unterliegt ABC II denkbar knapp

Ahrweiler BC II – SG 99 Andernach II 3:2 (2:2)

In einer hochklassigen Partie ohne jede Ruhepause zogen die Gäste aus Andernach sechs Minuten vor Schluß ziemlich undankbar den Kürzeren. Eine zweimalige Führung reichte nicht zum Punktgewinn.

Doch der Reihe nach: Ohne Verzug gingen die Kontrahenten mit hohem Tempo zu Werke. Schon in der 12.Minute durfteTobias Wagner einen schulmäßigen Konter mit dem 0:1 abschließen. Nicht lange währte die Freude,da stand es schon Remis. Kurz vor der Torlinie konnte eine langgezogene Flanke vors Tor gespielt werden. Am langen Pfosten gab es nichts mehr zu retten. Der Kopfball von Lukas Wolf in der 17.Min. lag im Netz . Ein Stellungsfehler vom ABC-Keeper brachte im Anschluß für die SG 99 II nichts ein. Das Leder kullerte dicht am Pfosten vorbei . Nun vergab der ABC II gleich zwei gute Chancen. Mal knapp am Pfosten vorbei, mal rettete Etienne im Andernacher Gehäuse bravourös (21.und 24 Min.). Doch Tobias Wagner in Hochform brachte die Gäste nach einem schnellen Angriff wieder mit 1:2 in Front (30. ). Beinahe hätte ein weiterer Patzer vom ABC Torwart das 1:3 zur Folge gehabt. Allein Tom Tiede konnte das Geschenk in der 31.Min. nicht verwerten. Den möglichen Ausgleich verhinderte darauf Etienne per Fußabwehr. Alle vermuteten schon die nicht unverdiente Gästeführung zur Pause, da brachten die Hausherren mittels Freistoß von der Mittellinie den Ball an den Fünfmeterraum. Eine Defensive im Tiefschlaf vermochte die Ballannahme nicht entscheidend zu stören. Der sehr gut aufgelegte Etienne sah dabei auch nicht so gut aus. Jedenfalls konnte Sam Schüring zuletzt den Ball ungehindert zum 2:2/45.Min. unterbringen.

Man hatte in der zweiten Spielhälfte das Gefühl, das Spiel würde eher zugunsten der Bäckerjungen kippen. Der ABC II rannte sich stets in der Abwehr fest und deren Torchancen wurden  spärlicher. Zumal die Gäste in der 61.Min. und 64.Min. den Pfosten trafen. Beide Male war der Torwart schon überwunden. In der 75.Min. setzte ein Distanzschuß des Ahrweiler BC II auf der Latte des SG 99 II Tores auf. Ärgerlicherweise konnte jedoch kein Punkt mitgenommen werden. Ein Pingpongspiel im Andernacher Strafraum hatte zuletzt das 2:3 zur Folge (84./Lukas Wolf). Damit nicht genug : Wütende Angriffe der Bäckerjungen blieben erfolglos. Ein ABC-Spieler rettete gar noch auf der Torlinie (90.+1). Da beide Mannschaften hätten gewinnen können, wäre ein Remis wohl das gerechtere Ergebnis gewesen. Knackpunkt schien der völlig überflüssige Ausgleich direkt vor dem Pausenpfiff gewesen zu sein.

Nächster Gegner auf Andernacher Kunstrasen am Mittwoch, 30.09. um 20.00 Uhr ist die SG Westum

Für die SG 99 II spielten: Etienne Retterath, Paul Niermann, Tobias Wagner, Florian Cui, Tom Tiede, Luca Durben, Yannik Velthaus, Jonathan Burgmer, Fabian Molitor, Dominik Größgen, Kamil Grygo, Michael Koch, Aristoteles Rohrmoser, Evangelos Michalakis und Emanuel Thiessen

Text von Siegfried Wesselmann

 




Kostenloser Download: Die digitale Stadion-Zeitung – Ausgabe 2

Die zweite Ausgabe der Stadion-Zeitung in dieser Saison zum Heimspiel unserer 1. Männermannschaft gegen die SG Schneifel Auw (Sonntag, 27. September, 15 Uhr) gibt’s HIER als digitale Version (16 Seiten / 5,85 MB) zur Ansicht und/oder zum Download:

sz02-270920




Nullrunde: Drei Frauenteams und die B-Juniorinnen bleiben ohne Gegentor

Im letzten Test vor der Wiederaufnahme des Pflichtspielbetriebs siegte die 1. Frauenmannschaft unserer SG 99 Andernach mit 4:0 (2:0) gegen den Südwest-Regionalligisten 1. FFC Montabaur. Die Tore für die klassenhöheren Bäckermädchen erzielten Lisa Umbach (32., 42.), Julia Schermuly (50.) und Marie Schäfer (70.). Isabelle Hawel, Andernachs Trainerin, sagte vor dem nun folgenden DFB-Pokalspiel am Samstag um 16 Uhr beim SV Alberweiler: „Unsere Chancenverwertung lässt noch zu wünschen übrig. Gegen Montabaur war zwar ein deutlicher Klassenunterschied zu sehen, aber es hätten mehr Tore fallen müssen.“

Die 2. Frauenmannschaft verteidigte die Spitzenposition der höchsten Verbandsklasse nach dem 6:0 gegen den SV Ellingen nun mit einem nicht minder souveränen 4:0 (2:0) beim SV Ehrang. Sarah Klyta (2), Joelina Martini und Laureen Ackermann sorgten für die Erfolgserlebnisse des Tabellenführers. Am kommenden Sonntag (11 Uhr) kommt es nun zum Duell der beiden in der Rheinlandliga allein noch verlustpunktfreien Teams, wenn der SV Diez-Freiendiez seine Visitenkarte auf dem Stadion-Kunstrasenplatz in Andernach abgibt.

Premierensieg der 3. Frauenmannschaft in der Kreisklasse: Die Schützlinge von Spielertrainerin Lara Kreienbaum setzten sich mit 3:0 (1:0) gegen den TSV Emmelshausen durch. Anne Bauer (2) und Elena Vucic trafen ins Schwarze. Weiter geht es am Sonntag um 14 Uhr in Ochtendung gegen die FSG Nettetal.

Noch ohne Gegentor behaftet sind die B-Juniorinnen der Bäckermädchen in der Regionalliga Südwest: Das Team von Trainer Niklas Bay ließ dem 3:0 beim SV Wienau ein umkämpftes 1:0 (1:0) gegen den SV Bardenbach folgen. Das Tor am späten Nachmittag erzielte Neuzugang Leni Hepfer nach 27 Minuten. So kann es gerne auch am Sonntag (11 Uhr) weitergehen, wenn die Partie beim noch punktlosen 1. FFC 08 Niederkirchen auf dem Programm steht.

Die Andernacher Angreiferin Antonia Hornberg (links) wird hier im rustikalen Zweikampf von Montabaurs Elisa Karbach aus dem linken Schuh gegrätscht. Die Gästespielerin musste später leider mit einer schweren Knieverletzung vom Platz. Gute Besserung ! Foto: Norbert J. Becker




MVZ Doceins unterstützt die B1-Junioren

Unsere B1-Junioren (Regionalliga Südwest) bedanken sich bei André Hennig und MVZ Doceins für das Sponsoring der neuen Präsentationsanzüge. Wir sind froh über solche Partner, die uns aktuell unterstützen. Sozusagen als Gegenleistung siegte die Mannschaft im Punktspiel mit 3:2 (2:1) gegen Phönix Schifferstadt.




A-Klasse: SG 99 II überrollt SV Rheinland Mayen

SG 99 Andernach II – SV Rheinland Mayen 9:0 (4:0)

Die Defensive der Gäste hielt bis zur 13. Minute, dann schlug zuerst Georg Egorov zu. Danach erzielten Karl Runkowsky(22./Elfmeter), Fabian Molitor ( 29.)und Florian Cui ( 30. ) die Tore zum Halbzeitstand. Im gesamten Spiel hatte Rheinland Mayen nicht den Hauch einer Torchance erarbeiten können. Etienne Retterath hätte man wahrhaftig nicht im Andernacher Gehäuse benötigt.

Die Zuschauer mussten nach Wiederanpfiff etwa gut 20 Minuten bis zum nächsten Treffer warten. Torschützen waren Dominik Größgen ( 66. ), Emanuel Thiessen (69.), Fabian Molitor ( 73. ) , Kim Kossmann ( 78. ) mit direkt verwandeltem Freistoß von der Strafraumkante und zuletzt erneut Emanuel Thiessen ( 90. ) . Kevin Müller wird das Ergebnis schon richtig einordnen. Jedenfalls haben die Gäste die Corona-Pause nicht gut nutzen können. Schon in der abgebrochenen letzten Saison belegten sie abgeschlagen den letzten Tabellenplatz.

Drastisch gesagt: Die Leistung vom Freitagabend entsprach keinem A-Klasse Niveau. Der gute Wille und ein faires Verhalten muß jedoch anerkannt werden.

Für die Andernacher Mannschaft steht am kommenden Freitagabend um 19.30 Uhr das Auswärtsspiel in Ahrweiler auf dem Plan. Bei den beiden bisherigen Partien dort ( 2:4 und 1:2 ) gab es noch keinen Punktgewinn. Vielleicht klappt es ja dieses Mal ?

Für die SG 99 II spielten: Etienne Retterath, Tobias Wagner, Florian Cui, Kim Kossmann, Tom Tiede, Karl Runkowsky, Luca Durben, Fabian Molitor, Dominik Größgen, Georg Egorov, Michael Koch, Kamil Grygo, Aristoteles Rohrmoser, Nik Ackermann und Emanuel Thiessen

Text von Siegfried Wesselmann




A-Klasse: SG 99 II und SC Saffig trennen sich mit einem Remis

SC Saffig – SG 99 Andernach II   2:2 ( 0:1 )

Nach dem Spiel konnte sich nur ein Team richtig freuen – und das waren die Hausherren. Gegenüber dem ersten Spieltag präsentierte sich der SC Saffig klar verbessert, während die Gäste spielfrei waren.

Der SC Saffig konnte über weite Strecken die Partie offen gestalten, bis Tobias Wagner für die SG 99 II mit perfektem Bewegungsablauf seinen Kontrahenten aussteigen ließ und das Leder unhaltbar in den Winkel zimmerte (25.Min.) Zuvor war ein Saffiger Treffer einmal im Bereich des Möglichen  ( 19.Min. ) , doch verzeichneten die Gäste gleich mehrere 100%ige Chancen, welche allesamt vertändelt wurden. So traf Karl Runkowsky freistehend am Fünfmeterraum den Ball nicht richtig ( 7.Min.) und in der 34.Min. schoben sich alle Stürmer der SG 99 II den Ball zu, bis die Chance vergeben war. Bei der folgenden Ecke war das Glück auf Saffiger Seite und das Leder konnte noch kurz vor der Torlinie geklärt werden.

In Hälfte zwei verhielten sich die Hausherren recht passiv und lauerten auf Fehler der SG 99 II. Ausgerechnet Tobias Wagner unterlief ein Fehler im Aufbauspiel, sein Schuß wurde auf der linken Abwehrseite abgeblockt und prompt mit cleverem Zuspiel zum 1:1 verwertet (77./ Constantin Bourmer). Keineswegs geschockt stellte Tim Molitor kurz nach seiner Einwechslung mit einem sehenswerten Schrägschuß die Führung wieder her( 85.) . Den eigentlich verdienten Erfolg machte in der Schlußminute Philip Oster mit einem unglücklichen Eigentor zunichte. Der Schuß hätte wohl nicht den Weg ins Gehäuse gefunden. Sowohl  der Spielverlauf als auch der Zeitpunkt des Ausgleichs ergeben aus Andernacher Sicht zwei verschenkte Punkte.

Der nächste Gegner heißt Rheinland Mayen. Das Spiel beginnt am Freitag,18.09.um 20 Uhr auf Andernacher Kunstrasen.

Für die SG 99 II spielten: Etienne Retterath, Tim Schleich, Tobias Wagner, Florian Cui, Kim Kossmann, Tom Tiede, Philip Oster, Karl Runkowsky, Luca Durben, Yannik Velthaus, Jonathan Burgmer, Fabian Molitor, Maicol Oligschläger und Dominik Größgen

Text und Bild von Siegfried Wesselmann

Florian Cui ( in rot ) von der SG 99 II in Lauerstellung beim Saffiger Remis




Offizielles Teamfoto 2020/21: Starke Dreierkette

Offizielles Teamfoto 2020/21: Starke Dreierkette

Die erste Frauenmannschaft unserer SG 99 Andernach biegt in der Vorbereitungsphase auf die Zielgerade ein. Am Sonntag um 15 Uhr steht zu Hause auf dem Stadion-Rasenplatz ein letzter Test gegen den Südwest-Regionalligisten 1. FFC Montabaur auf dem Programm, dann folgt sechs Tage später das DFB-Pokalspiel beim Süd-Regionalligisten SV Alberweiler im rund 420 Kilometer entlegenen Schemmerhofen (16 Uhr). Noch weiter in den Süden führt die Bäckermädchen die erste Aufgabe in der 2. Bundesliga, am Sonntag, 4. Oktober (14 Uhr), wird das Premierenpunktspiel beim FC Ingolstadt 04 angepfiffen. Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg !

HIER gibt’s die Namen zum Bild

 




Vorletzter Test: SG 99 schlägt Alemannia Aachen mit 2:1 – Zweite gewinnt 6:0 – U17 siegt 3:0

Im Testspiel gegen Alemannia Aachen siegte die erste Frauenmannschaft unserer SG 99 Andernach mit 2:1 (2:0). Vor der Pause trafen Marie Schäfer (42.) und Vanessa Zilligen (44.) für den Zweitligisten, im zweiten Abschnitt verkürzte Maria-Grazia Gerards für den West-Regionalligisten (59.). Im Anschluss ließen die gastgebenden Bäckermädchen etliche gute Gelegenheiten ungenutzt. Isabelle Hawel und Florian Stein, Trainergespann der SG 99, erklärten im Gleichklang: „Ein typisches Vorbereitungsspiel. Wir haben positive Ansätze gesehen, noch fehlt allerdings die Konstanz über 90 Minuten. Alle Neuzugänge haben sich gut integriert. In den zwei Wochen bis zum DFB-Pokalspiel am 26. September beim SV Alberweiler arbeiten wir am Feinschliff.“ Zuvor findet noch das letzte Testspiel beim Regionalligisten 1. FFC Montabaur (Sonntag, 14.30 Uhr) statt.

Einen Saisonauftakt nach Maß erwischte derweil die zweite Frauenmannschaft. Das Team von Trainer Daniel Kohns gewann das erste Spiel der höchsten Verbandsklasse gegen den SV Ellingen mit 6:0 (2:0). Tore: 1:0 Laura Weißenfels (25.), 2:0 Magdalena Lang (33.), 3:0 Michaela Schwarz (53., Eigentor), 4:0 Laura Wermann (72.), 5:0 Laura Wermann (75.), 6:0 Laura Wermann (80., Foulelfmeter). Weiter geht’s am nächsten Sonntag (20. September) um 16.30 Uhr beim SV Ehrang.

Die B-Juniorinnen haben am ersten Spieltag der Regionalliga Südwest ihr Auswärtsspiel beim SV Wienau klar gewonnen. Auf dem Rasenplatz in Dierdorf siegte die Elf von Trainer Niklas Bay mit 3:0 (1:0). Die Tore für die Gäste vom Rhein erzielten Rinesa Alija (36. und 45. Minute) sowie Arnita Brahaj (41.). Weiter geht’s am nächsten Sonntag (20. September) mit dem Heimspiel um 17 Uhr gegen den SV Bardenbach.

Hier bedrängt Alina Wagner (blaues Trikot) die gute Aachener Torhüterin Melissa Salman – allerdings ohne den gewünschten Erfolg. Am Ende jedoch behielt die SG 99 mit 2:1 die Oberhand gegen den West-Regionalligisten. Foto: Norbert J. Becker




Kostenloser Download: Die digitale Stadion-Zeitung – Ausgabe 1

Die erste Ausgabe der Stadion-Zeitung in dieser Saison zum Heimspiel unserer 1. Männermannschaft gegen den TuS Mayen (Sonntag, 13. Septenber, 15.30 Uhr) gibt’s hier als digitale Version (16 Seiten / 5,35 MB) zur Ansicht und/oder zum Download:

sz01-130920