A-Klasse: SG 99 Andernach II löst souverän Aufgabe in Löf

SG Löf – SG 99 Andernach II  1:6 (1:3)

Es hatten noch nicht alle Zuschauer Platz genommen, da hieß es bereits 0:1 für die Bäckerjungen. Ein erzwungener Ballverlust, Paß in die Spitze und schon hatte Florian Cui nach exakt 32 Sekunden zugeschlagen. Maicol Oligschläger erhöhte in der 8.Min. gar auf 0:2 . Die perfekte Vorbereitung kam von Florian Cui, dessen Querpaß nur noch einzuschieben war. Wer jedoch ein Debakel für die Heimelf befürchtete, sah sich getäuscht. Der erste Löfer Torschuß – übrigens ein echter Sonntagsschuß – war unhaltbar zum Anschlußtreffer drin. Fabian Kneip traf von der Strafraumgrenze quasi in den Torwinkel ( 13. Min.) . Zwar erzeugte die stark ersatzgeschwächte Heimelf danach keine echte Torgefahr, hielt aber das Spiel offen. Das änderte sich erst kurz vor der Pause. Zunächst stand der Schiri wohl ungünstig, als Ibrahim Isler klar im Strafraum gefoult wurde und der Pfiff ausblieb. Im Anschluß sorgte ein gutes Zusammenspiel im Sturm dennoch für das verdiente 1:3 durch Jonathan Burgmer ( 44.) Es dauerte eine knappe Viertelstunde, ehe sich für Florian Cui alleine vor Keeper Philipp Horn die Riesenchance zum Treffer ergab, der Torwart parierte bravourös in der 59.Minute. Auf der Gegenseite lenkte Etienne Retterath per Reflex den Ball soeben über den Querbalken ( 64. ) . Für die Spielentscheidung sorgte Florian Cui nach einem Konter. Nach diesem 1:4/ 69. Min. wurden die Hausherren sichtlich müder. Auf ähnliche Weise erhöhte F.Cui bereits in der 71.Min. auf 1:5 . Das Endergebnis stellte der eingewechselte Hannes Lutz zum 1:6 / 78.Min. her. Kim Kossmanns Elf ist höchstens vorzuwerfen, in den letzten 12 Minuten kein zweistelliges Ergebnis erzielt zu haben. Man überbot sich geradezu im Auslassen bester Möglichkeiten oder scheiterte am grandiosen Keeper Horn. Der Andernacher Trainer wird das Ergebnis im Anbetracht der Löfer Personallage sicherlich richtig einordnen.

Am kommenden Freitag 14.09.2018 steigt das Lokalderby gegen Miesenheim auf Andernacher Kunstrasen um 20 Uhr.

Für die SG 99 II spielten: Etienne Retterath, Yannik Velthaus, Ibrahim Isler, Florian Cui, Hannes Lutz, Slava Schipunow, Oliver Wallenborn, Philip Oster, Jonathan Burgmer, Maicol Oligschläger, Kevin Lewerenz, Drinor Demiraj, Kamil Grygo und Walid Tarin

Text und Bild von Siegfried Wesselmann

Florian Cui ( Blau/SG 99 II ) war in Löf meistens einen Schritt voraus

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.