Bäckerjungen verlieren Spitzenspiel deutlich – 6:1 Niederlage in Trier Tarforst

Das haben wir uns alle etwas anders vorgestellt. Die Mannschaft von Trainer Kim Kossmann musste sich mit 6:1 (3:0) bei dem FSV Trier-Tarforst geschlagen geben. Nach einer ordentlichen Anfangsphase der Bäckerjungen trafen die Gastgeber vor der Pause gleich drei mal. Zuerst traf Julian Schneider aus dem Gewühl zum 1:0 (22.), danach erhöhte Nicola Rigoni zuerst auf 2:0 (35.) und dann auf 3:0 (43.). „Wir waren zur Pause mit Sicherheit nicht drei Tore schlechter als der Gegner. Dieser hat aber unsere Fehler eiskalt bestraft“, fand Kim Kossmann.
Im zweiten Durchgang hieß es dann wieder Rigoni. Der wuchtige Angreifer erzielte in der 58. Minute das 4:0 und zehn Minuten später das 5:1, den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:4 markierte Fabian Weber mit einem schönen Distanzschuss (64.). Den Schlusspunkt setzte schließlich Mohammad Rashidi für die Hausherren und markierte den 6:1 Endstand und besiegelte somit einen gebrauchten Tag unserer SG (89.).
„Natürlich ist das eine deutliche Niederlage die uns alle ärgert. Aber wir werden daraus lernen und versuchen in der Zukunft besser zu machen. Diese Niederlage wirft uns nicht um. Nächste Woche gegen Mehring greifen wir wieder an“, so Trainer Kim Kossmann abschließend.

Foto: René Weiss
image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.