1:2 gegen Mayen – Andernacher Derbyfluch hält trotz Überlegenheit an

Es war ein Derby, symptomatisch für eine ganze Spielzeit. In der Partie gegen den TuS Mayen zeigte die SG 99 Andernach eine gute Leistung, war zeitweise deutlich überlegen und unterlag nach einem späten Konter dann doch höchst unglücklich mit 1:2 (0:1). „Wir sind froh, dass wir diese Saison bald hinter uns haben“, kommentierte dementsprechend auch Andernachs Trainer Kim Kossmann nach Spielende. Ohne fünf Corona-Infizierte, dafür mit mehreren A-Jugendlichen, gingen die Andernacher die Derby-Aufgabe gegen die Gäste aus dem Nettetal an. Und wurden nach sechs Minuten kalt erwischt, als Mayens Spielertrainer

» Weiterlesen

0:0 in Malberg – Hagelschauer verdirbt Andernach den Abend

Dass sich die Andernacher ihre Auswärtsfahrt nach Malberg ganz anders vorgestellt hätten, lag am Freitagabend mal nicht am Fußballspiel, das mit einem torlosen Unentschieden endete. Während die Mannschaft schon auf dem Weg in den hohen Westerwald war, erwischte die Spieler-Autos am Treffpunkt ein heftiger Hagelschauer. Wie viele Andernacher war die Mannschaft den Abend über mehr auf die Schadensaufnahme als ihre eigentlichen Pläne konzentriert. „Das lief hier heute alles in bisschen anders als sonst“, sagte Trainer Kim Kossmann. „Die Jungs hatten natürlich keinen Kopf für Fußball. Da war jeder damit beschäftigt,

» Weiterlesen

„So kannst du kein Derby gewinnen“ – Andernach unterliegt mit 0:3 in Mendig

So kritisch wie am Sonntag hat man Andernachs Trainer Kim Kossmann selten über ein Spiel seiner Mannschaft reden hören. „Das war eine Katastrophe: Keine Zweikämpfe, keine Leidenschaft, so kannst du kein Derby gewinnen“, sagte er nach dem 0:3 (0:0) der SG 99 im Auswärtsspiel bei der SGE Mendig/Bell. Es sei einfach zu wenig gewesen, um bei dem Lokalrivalen etwas Zählbares mitzunehmen. Nach einer weitestgehend Höhepunkt-armen ersten Halbzeit waren es nach Wiederanpfiff die Mendiger, die auf dem frisch erneuerten Kunstrasen an der heimischen Brauerstraße den Ton angaben. Brice Marc Braquin Mitel

» Weiterlesen

0:5 – gnadenlos effektive Kirchberger gewinnen in Andernach

0:5 – das Ergebnis war das Schlimmste am Heimspiel der SG 99 Andernach gegen den TuS Kirchberg. Denn, auch wenn Trainer Kim Kossmann schon ahnte, dass es den Nicht-Zuschauern der Partie schwer zu verkaufen sein würde, so schlecht war der Auftritt seiner Mannschaft gar nicht. „Ich bin nicht unzufrieden, wirklich“, sagte Kossmann. Der entscheidende Unterschied: Die Durchschlagskraft und Chancenverwertung des aktuellen Rheinlandliga-Tabellenführers aus dem Hunsrück. Nach einer offenen Anfangsphase gingen die Kirchberger zwar durch Florian Daum mit 1:0 in Führung (16.), danach waren es jedoch zunächst die Andernacher, die sich

» Weiterlesen

Andernach feiert zweiten Sieg in vier Tagen

Aufgabe erfüllt – so lässt sich das Gastspiel der SG 99 Andernach beim ersatzgeschwächten Rheinlandliga-Schlusslicht aus Mehring wohl am treffendsten zusammenfassen. Was sich am Mittwochabend vor malerischer Weinbergkulisse abspielte, war lange Zeit eher etwas für Mosel- als für Fußballromantiker. Am Ende allerdings, und das war aus Andernacher Sicht das Wichtigste, stand ein ungefährdeter 3:0-Auswärtssieg. „Standesgemäß“, nannte SG-Trainer Kim Kossmann das Ergebnis. In der B-Note war er allerdings nicht vollends zufrieden. „Wir haben das in der ersten Halbzeit nicht gut gespielt“, sagte Kossmann. Gerade mit dem Ball hatte es da an

» Weiterlesen

Erst Schnee, dann keine Punkte – SG 99 verliert bei der SG Hochwald Zerf

Die SG 99 Andernach muss noch mindestens eine Woche länger auf ihren neunten Saisonsieg warten. Im Auswärtsspiel bei der SG Hochwald Zerf gab es am Samstag für die Bäckerjungen weder Tore noch Punkte zu bejubeln, nach 90 eher ereignisarmen Minuten stand es aus Gästesicht 0:2. „Unsere Leistung war in Ordnung, das hat aber einfach nicht gereicht“, sagte Andernachs Trainer Kim Kossmann. „Die Gegner waren einfach einen Tick besser.“ Dabei sah es zunächst danach aus, als könnten sich die Andernacher die weite Anreise in das Trierer Hinterland ohnehin sparen. Der eigentlich

» Weiterlesen

„Es war einfach ein gebrauchter Tag“ – SG 99 verliert 2:4 gegen Ellscheid

Es war einer dieser Tage, an dem der Fußballgott sicher kein Andernacher war. Erst verletzte sich Sascha Unruh beim Aufwärmen und später auch noch Hakan Külahcioglu während der ersten Halbzeit. Da stand es obendrein bereits 2:0 für Ellscheid und das obwohl die heimischen Bäckerjungen deutlich mehr Spielanteile hatten. „Wir hatten ganz viel Ballbesitz, aber waren nicht genau genug“, bilanzierte Andernachs Trainer Kim Kossmann das Gesehene. Fünf Minuten waren gespielt, da liefen die Gastgeber in einen ersten Konter der Ellscheider. Von der Grundlinie aus flog der Ball in den Strafraum, Luca

» Weiterlesen

Ersatzgeschwächte Andernacher punkten in Morbach

IIMit einem Wort des Trainers ließ sich die Auswärtsreise der SG 99 Andernach zum FV Morbach gut zusammenfassen: „ordentlich.“ So nannte Kim Kossmann den Auftritt seiner gerade im Sturm ersatzgeschwächten Mannschaft. Ohne den verletzten Fabian Weber, den werdenden Vater Burim Zeneli und den aus privaten Gründen verhinderten Hakan Külahcioglu sowie mit mehreren A-Jugendlichen traten die Andernacher die Reise in den Hunsrück an. Dennoch gingen die Bäckerjungen immerhin nicht unverdient mit 1:0 in Führung und erkämpften sich am Ende mit dem 1:1 einen bei einer Spitzenmannschaft nicht unbedingt eingeplanten Auswärtspunkt. „Wir

» Weiterlesen

2:3 gegen Neitersen – Zwei Conrad-Tore reichen nicht

Es war eines dieser Spiele, bei dem auch der Trainer am Ende nicht wirklich wusste, warum seine Mannschaft nun verloren hatte. So musste sich Kim Kossmann nach dem 2:3 (1:1) der SG 99 Andernach gegen die SG Neitersen/Altenkirchen erstmal ein wenig sammeln. „Zur Halbzeit muss das Ding meiner Meinung nach eigentlich entschieden sein“, sagte Andernachs Trainer. Die zweite Halbzeit sei dann zwar schlechter gewesen, aber die Niederlage habe seine Mannschaft nicht verdient. 40 Minuten lang hätte wohl wirklich niemand der rund 100 Zuschauer am Andernacher Kunstrasen mit etwas anderem als

» Weiterlesen

Freude und Ärger über Unentschieden in Bitburg

Wäre die Schlussphase nicht gewesen, Kim Kossmann hätte das Unentschieden seiner Mannschaft vollkommen zufrieden gestimmt. „Am Ende müssen wir das 2:1 machen“, sagte Andernachs Trainer so nach Spielende. Zuvor hatte er gesehen, wie erst Daniel Kossmann aus bester Position nur knapp das Tor verfehlte (83.) und auch Fabian Weber nach schönem Doppelpass mit Burim Zeneli (89.) sowie Tim Hoffmann per Kopf (90.) den starken Bitburger Torhüter Benjamin Pelz nicht überwinden konnten. Diese dominante Andernacher Schlussphase war allerdings nur eine Seite der Wahrheit über einen wechselhaften Samstagabend, was zum zweiten Teil

» Weiterlesen
image_pdfimage_print
1 2 3 4 5 16