Mit etwas Dusel: SG 99 schlägt Hoffenheim II nach Rückstand noch mit 3:2

Zunächst die Fakten: Mit dem 3:2 (1:2) gegen die TSG 1899 Hoffenheim II landeten die Fußballfrauen unserer SG 99 Andernach in der 2. Bundesliga Süd den vierten Liga-Sieg in Serie und bleiben dem Spitzenreiter 1. FC Köln auf den Fersen. Klingt gut, begann auch ähnlich: Nach zähem Beginn nutzte Lisa Umbach die erste Gelegenheit für die Bäckermädchen, ihr strammer Schuss von der Strafraumgrenze schlug im langen Eck des Kraichgauer Gehäuses ein (12.). Doch davon ließ sich die zuvor schon starke TSG nicht die Bohne beeindrucken: Karla Görlitz nach Schnitzer der SG 99 im Abwehrzentrum stellte schnell den Gleichstand wieder her (16.), kaum 180 Sekunden später überlistete Selina Vobian die Andernacher Schlussfrau Jana Theisen bei einem wohl mehr als Flanke gedachten Schuss von der rechten Außenbahn – 1:2 (19.).

Was dem Gastgeber trefflich in die Karten spielte: Celina Degen ließ sich nach einer halben Stunde zu einer Tätlichkeit hinreißen, zwei Drittel der Begegnung spielte Hoffenheim nach der Roten Karte somit in Unterzahl. Das sollte sich für die SG 99 aber erst ab der Mitte der zweiten Halbzeit bezahlt machen. Zwei Standardsituationen mussten schließlich herhalten, um die Begegnung noch zu drehen. Erst verlängerte Vanessa Zilligen einen Freistoß per Kopf schulbuchmäßig zum 2:2 ins anvisierte Ziel (67.). Magdalena Schumacher schaffte mit dem gleichen Körperteil kurz vor Schluss unter Mithilfe des Innenpfostens und des Schienbeins der TSG-Spielern Amelie Bohnen den umjubelten Siegtreffer (89.).

Das Andernacher Trainergespann bewertete den Sieg wie folgt: „Absolut glücklich“ nannte Isabelle Hawel den Dreier in einer ersten Reaktion, ehe ihr Kollege Florian Stein ergänzte: „So ein Spiel musst du erst mal gewinnen.“ Es gibt für den Tabellenzweiten keine verdiente Verschnaufpause, schon am Mittwoch um 17.45 Uhr geht es weiter mit dem Auswärtsspiel bei den Würzburger Kickers.

Da ist das Ding: In der 89. Minute landete der Ball zum glücklichen 3:2-Erfolg der SG 99 im Hoffenheimer Tor. Foto: Tobias Jenatschek
image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.