Rheinlandliga: Andernach bleibt punktlos

VfB Wissen – SG 99 Andernach  4:1 (1:1)

Andernach. Der Fehlstart ist perfekt. Mit vier Niederlagen aus vier Spielen ist die SG 99 Andernach auf dem letzten Tabellenplatz der Rheinlandliga angekommen. Die Niederlage in Wissen erscheint umso bitterer, da die Gastgeber bis zum Sonntag ebenfalls noch torlos waren. Anders als Andernach trat der Aufsteiger aber dennoch selbstbewusst auf und setzte sich am Ende verdient mit 4:1 durch.

Trotz der ernüchternden Lage übte sich Andernachs Trainer Franz Kowalski in Durchhalteparolen. „Eine bittere Niederlage“, sagte er. „Aber so ist nun einmal Fußball. Nächste Woche müssen wir das besser machen.“ In Wissen half den Gästen auch eine frühe Führung nicht. Hakan Külahcioglu traf nach schöner Vorarbeit von Jörn Heider zum 0:1 (6.). Danach standen die Andernacher zwar zunächst stabil, brachten die Führung dennoch nicht in die Pause. Nach einem Eckball konnte die Andernacher Hintermannschaft nicht entscheidend klären. Mirkan Kasikci traf aus dem Hintergrund zum 1:1 (38.).

Die zweite Halbzeit begann für die Andernacher mit dem nächsten Nackenschlag. Gerade einmal 25 Sekunden waren gespielt, da stand es schon 2:1. Nach eigenem Anstoß verloren die Gäste schnell den Ball, Max Ebach traf zur Wissener Führung. „Das war der Knackpunkt“, sagt Kowalski. Andernach versuchte es weiter, doch Wissen war nun besser im Spiel. Hatte mehr Ballbesitz und eine geringere Fehlerquote. Anil Berber (71.) und Steven Winzenburg (74.) verfehlten noch ihr Ziel. Nach einem Konter traf Fation Foniq schließlich zum vorentscheidenden 3:1 (77.). Burim Zeneli hatte in der Schlussphase noch zwei Mal den Anschlusstreffer auf dem Fuß (80./82.). An diesem nächsten gebrauchten Tag für die Andernacher traf allerdings nur noch der Gegner. Max Ebach sorgte mit seinem zweiten Treffer für den 4:1-Endstand (86.).

Das nächste Spiel bestreitet die SG 99 Andernach bereits am Mittwoch, 28. August um 19.30 Uhr. Dann gastiert die Kowalski-Elf auf dem Oberweseler Rasenplatz beim ortsansässigen Bezirksligisten SV Vesalia. In der Rheinlandiga geht es am Sonntag, 1. September um 15.30 Uhr weiter. Dann gastiert die SG Mülheim-Kärlich auf dem Andernacher Kunstrasen.

Wissen: Ortmann, Becher, Brenner (46. Slesiona), Weitershagen, Kasikci, Bayram, Berber, Samurkas, Mildenberger (59. Winzenburg), Scherreiks (75. Foniq), Ebach

Andernach: Nett, M. Begen, P. Schmitz, M. Begen, Hoffmann, Unruh (60. Conrad), Matzon, Heider, Hild (60. Lutz), Külahcioglu (81. Zeneli), Hawel

SR: Zanin Saleh Mustafa (Wiesbaden)

Zuschauer: 230

Tore: 0:1 Külahcioglu (6.), 1:1 Kasikci (38.), 2:1/4:1 Ebach (46./86.), 3:1 Foniq (77.)

Text von Marc Latsch

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.