Rheinlandliga: Eine vergebliche Aufholjagd

SV Mehring – SG 99 Andernach 3:2 (3:0)

Mehring Auch in Mehring gab es für die kriselnden Bäckerjungen nicht zu holen. Dabei zeigten die Gäste nach katastrophalem Start zumindest im zweiten Spielabschnitt gute Ansätze. Ein Punkt sollte am Ende aber dennoch nicht mehr herausspringen.

Nach 22 Minuten dachte ich, dass es heute zweistellig wird“, fasste SG-Trainer Franz Kowalski die Anfangsphase seiner Mannschaft zusammen. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 3:0 für die vollständig überlegenen Gastgeber. Gerade einmal 23 Sekunden waren gespielt, da traf Fabio Fuhs zum 1:0. Die Andernacher waren da noch ohne eigene Ballberührung. Das 2:0 nach einer schnellen Kombination erzielte Sebastian Schmitt nach 14 Minuten, Nico Neumann sorgte für das frühe 3:0 (22.). Kowalski reagierte, wechselte bereits nach 29 Minuten Jörn Heider für Kim Kossmann ein und stellte von einem 4-3-3 auf 4-4-2 um. Vor der Pause waren die Mehringer allerdings dem vierten Treffer näher als die Andernacher dem 3:1.

Ein komplett anderes Bild bot sich dann nach Wiederanpfiff. Daniel Neunheuser wurde im Strafraum gefoult, Kadir Mete Begen verwandelte den fälligen Strafstoß souverän zum 3:1 (47.). Nur zwei Minuten später legten die Gäste nach. Jan Hawel verlängerte einen Eckball von Daniel Kossmann und Ole Konrad köpfte zum 3:2-Anschlusstreffer ein. Die Partie war nun offen, Andernach hatte reichlich Zeit für den nun durchaus möglichen Ausgleich. Die Kowalski-Elf war plötzlich die bessere Mannschaft, vor dem Tor jedoch nicht zwingend genug. Erst in der Nachspielzeit bot sich die ganz große Chance zum Punktgewinn. Tom Tiede verfehlte allerdings aus guter Position knapp das anvisierte Ziel (90.+2). „Die zweite Halbzeit gibt Grund zum Optimismus. Wir haben es dann richtig gut gemacht und stabil gestanden“, suchte Kowalski das Positive an der erneut knappen Niederlage der Andernacher.

Mehring: Basquit, Eiden (46. Littau), A. Dietz, Jost, S. Dietz, Schmitt, Selmane (46. Becker), Meyer, Meeth (70. Meeth), Neumann, Fuhs

Andernach: Nett, K. Begen, Schmitz, Unruh, Egorov, Hoffmann, Neunheuser, Conrad (78. Tiede), K. Kossmann (29. Heider), D. Kossmann, Hawel

SR: Fabian Mohr (Strohn)

Zuschauer: 100

Tore: 1:0 Fuhs (1.), 2:0 Schmitt (13.), 3:0 Neumann (22.), 3:1 K. Begen (47., Foulelfmeter), 3:2 Conrad (49.)

Besonderheit: Gelb-rote Karte gegen Schmitt (Mehring, 90.)

Text von Marc Latsch

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.