Rheinlandliga: Wieder kein Punkt zum Michelsmarkt

SG 99 Andernach – SV Morbach 1:2 (1:1)

Andernach. Auch im vierten Rheinlandligajahr setzt sich die Negativserie der SG 99 Andernach fort. Am Michelsmarkt-Wochenende ist für die Bäckerjungen einfach nichts zu holen. Zudem kamen Erinnerungen an das späte 0:1 in der Vorwoche in Neitersen hoch. Wieder standen die Andernacher kurz vor einem Punktgewinn, bis ein später Freistoß doch noch die Niederlage brachte. Während die Gäste aus Morbach mit ihrem achten Saisonsieg an die Tabellenspitze sprangen, wird die Lage in Andernach immer bedrohlicher. Sechs Punkte aus zehn Spielen bedeuten Tabellenplatz 16.

Die 89. Minute lief, da ließ sich Maximilian Hilt in Strafraumnähe zu einem Foul hinreißen. Matthias Ruster nahm sich den Ball, im Zentrum köpfte der kurz zuvor eingewechselte Florian Knöppel völlig freistehend zum 1:2-Endstand ein. „Der Freistoß war unnötig“, ärgerte sich SG-Trainer Franz Kowalski nach dem Spiel. „Eigentlich lief es gut. Wir wollten stabil stehen und haben das auch hinbekommen, aber eben wieder nicht über die vollen 90 Minuten.“

Den Andernachern gehörte vor allem die Anfangsphase. Nach einer scharfen Hereingabe von links traf Daniel Kossmann zum frühen 1:0 (9.). Nach einem Eckball von Cousin Kim hätte Daniel das schnelle 2:0 nachlegen können, trat jedoch am langen Pfosten am Ball vorbei (13.). Langsam kam der Favorit aus Morbach besser in die Partie. Nach einem Freistoß von Jonas Tarik Ercan scheiterte Jan Lukas Weber per Kopf an SG-Schlussmann Niklas Nett (18.). Als dann Weber nach einem Eckball zum 1:1 einköpfte (30.), drohte die Partie vollständig zu kippen. Andernach war nun zu passiv, zu ideenlos. Die besten Möglichkeiten für eine Morbacher Pausenführung vergab Kapitän Heiko Weber. Einmal scheiterte am herauslaufenden Nett (38.), vier Minuten später zielte er aus 17 Metern etwas zu hoch (42.).

Auch in der zweiten Halbzeit waren es die Morbacher, die auf den Führungstreffer drückten. Bei Weber wollte es an diesem Tag aber nichts werden mit dem Tor. Völlig frei tauchte er vor Nett auf, setzte seinen Kullerball aber nur in die Arme des Torwarts (63.). Ebenfalls knapp wurde es beim Versuch von Maximilian Hoffmann, der nach einer Ecke aber an einem am Boden liegenden Andernacher scheiterte (66.). In der Schlussviertelstunde wurden die Gastgeber mutiger. Es boten sich nun auch vielversprechende Kontersituationen, die jedoch allesamt nicht gut genug ausgespielt wurden. Auf der Gegenseite hatte Martin Schultheis noch einmal den Führungstreffer auf dem Kopf (79.), den Knöppel zehn Minuten später erzielte. Erst in der Nachspielzeit wurde es auch vor dem Morbacher Tor einmal brandgefährlich. Daniel Neunheuser traf jedoch aus 16 Metern nur die Latte (90.+2).

Das nächste Spiel bestreitet die SG 99 Andernach bereits am Mittwoch, 3. Oktober. Um 15 Uhr sind die Bäckerjungen bei der SG Malberg zu Gast. Zum nächsten Heimspiel erwartet die Kowalski-Elf am Samstag, 6. Oktober um 17.30 Uhr den VfB Linz.

Andernach: Nett, K. Begen, Hoffmann, Unruh, Hilt, Neunheuser, Heider (46. Egorov), K. Kossmann (74. Tiede), Külahcioglu (84. Zeneli), D. Kossmann, Hawel

Morbach: Görgen, Hoffmann, Zurgeihsel (71. Heckler), Marx, Weber, Schell, Ruster, Schultheis, Botiseriu (90.+1 Kneppel), Ercan (86. Knöppel), Weber

SR: Roman Herberich (Kaub)

Zuschauer: 100

Tore: 1:0 D. Kossmann (9.), 1:1 Weber (30.), 1:2 Knöppel (89.)

Text von Marc Latsch

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.