Rheinlandligareserve der SG 99 Andernach verliert deutlich – 6:2- Niederlage gegen die SG Westum

Am gestrigen Mittwochabend unterlagen die Andernacher Bäckerjungen überraschend deutlich auf heimischen Geläuf gegen die SG Westum mit 2:6. Nach einer ordentlichen Anfangsphase der Mannschaft von Trainer Kevin Müller trafen die Gäste innerhalb von kurzer Zeit vier mal vor der Halbzeitpause. Mit dem Pausenpfiff konnte Louis Hild noch auf 1:4 aus Andernacher Sicht verkürzen. „Die erste Halbzeit verlief wie in einem falschen Film. Die Fehler von uns wurden eiskalt bestraft und jeder Schuss der Westumer landete im Tor“, kommentiert Kevin Müller. Voller Energie kamen die Hausherren aus der Pause, drückten auf den 2:4- Anschlusstreffer, doch das Tor fiel erneut auf der anderen Seite. Mitten in der Andernacher Drangphase nutzte Westum eiskalt ihre erste Gelegenheit in Hälfte zwei und erhöhte auf 5:1. „Das war schade, da wir gut aus der Pause gekommen sind und dem 2:4 recht nah waren“, so Müller. Im Anschluss gaben sich die Andernacher nicht auf und verkürzten noch einmal durch Tom Tiede auf 2:5, bevor Westum mit dem 6:2 letztendlich den Schlusspunkt setzte. „Wir haben heute sicher nicht unser bestes Spiel gemacht und gegen eine abgezockte Mannschaft absolut verdient verloren. Dennoch rechne ich den Jungs hoch an, dass sie bis zum Ende alles gegeben haben und immer dran geblieben sind“, sagt Müller abschließend.

 Bereits am kommenden Samstag bestreitet unsere Mannschaft ihr drittes Spiel in der englischen Woche. Die Bäckerjungen sind zu Gast bei der SG Maifeld, die mit neun Punkten aus fünf Spielen gut aus der Startlöchern gekommen sind. „Maifeld ist ein richtig starker Aufsteiger voller Euphorie“, weiß Müller, der abschließend sagt: „Wir müssen weiter hart arbeiten und vor allem ruhig bleiben, dann fahren wir schon bald wieder Punkte ein“.

 

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.