Rückblick & Vorschau: 2. Frauen und U17

Frauen-Rheinlandliga: SV Ellingen – SG 99 Andernach II 0:1 (0:0)

Mit dem vierten Auswärtssieg der Saison festigte die Reserve der Bäckermädchen den fünften Platz in der höchsten Verbandsklasse. Dabei war der nicht gerade selbstverständlich, schließlich musste die Elf von Trainer Daniel Kohns auf dem Kunstrasenplatz in Straßenhaus schon nach knapp 27 Minuten mit einer Spielerin weniger auskommen. Torfrau Katrin Weyand hatte außerhalb des Strafraums eine Ellingerin unsanft von den Füßen geholt – die daraus resultierende Konsequenz: Rote Karte gegen die Nummer 25 der Gäste. Bettina Neumann rückte fortan als Ersatz zwischen die Pfosten, für sie musste leider Sarah Klyta das Feld räumen. Was der Spielfreude der SG 99 aber keinen Abbruch tat. Der späte Lohn: Die eingewechselte Lara Schönborn beförderte den Ball unter Mithilfe von SV-Spielführerin Patricia Penthin zum Tor des Tages ins gegnerische Netz (75.).

Am Samstag steht um 19.30 Uhr das letzte Spiel der Hinrunde auf dem Programm, dann trifft die SG 99 zu Hause auf den Klassenneuling FC Urbar. Pikante Randnotiz: Es kommt zum doppelten Cousinen-Duell, Laureen und Hannah Ackermann auf der Seite des Gastgebers messen sich mit Selina und Kyra Hoffmann, deren Bruder Tim in der ersten Andernacher Männermannschaft spielt.

SG 99 Andernach: Katrin Weyand – Luisa Mais, Mareike Dietzler, Laureen Ackermann, Carolin Dillenburg, Sarah Klyta (28. Bettina Neumann), Laura Wermann, Hannah Jülich, Jessica Huntscha (46. Julia Steer), Elena Noll (67. Lara Schönborn), Hannah Ackermann.

B-Juniorinnen-Regionalliga Südwest: FV Rübenach – SG 99 Andernach 3:6 (0:3)

In einer torreichen Partie setzte sich der älteste Bäckermädchennachwuchs recht deutlich gegen den bis dahin drittplatzierten FV Rübenach durch. Dabei begann das Spiel mit einem Schockmoment für die Andernacherinnen, als Paula Serdarusic bereits in der Anfangsphase mit einer Knieverletzung den Platz verlassen und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die SG 99 fing sich allmählich wieder, und so konnte Rinesa Alija in der 23. Minute die Führung erzielen, ehe sie mit ihrer Flanke das 2:0 durch Luna Helwing vorbereitete (27.). Noch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte erhöhte Marie Schneider mit dem Kopf unhaltbar zur beruhigenden 3:0-Pausenführung.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff gelang Rübenachs Helen Frey durch einen direkt verwandelten Freistoß der Anschlusstreffer (45.), den Pia Foehrmann mit ihrem Treffer sofort wieder wettmachte  (48.). Durch ein Ebenbild des ersten Gegentores verkürzte Chiara Freitag für ihre Farben auf 2:4 (59.). Luna Helwing stellte mit ihrem 13. Saisontreffer den alten Abstand wieder her (62.), ehe sich Rinesa Alija ein weiteres Mal in die Torschützenliste eintragen konnte (74.). Rübenach betrieb durch Anna Mohrs in der letzten Spielminute lediglich noch etwas Ergebniskosmetik.

Die Hinrunde beenden die Bäckermädchen mit 22 Punkten nach neun Spielen auf dem zweiten Tabellenplatz. Vor der wohlverdienten Winterpause stehen nun noch zwei Rückrundenpartien an. Die erste gleich am Sonntag, 17. November, um 13 Uhr beim Tabellenvorletzten SV Wienau auf dem Kunstrasenplatz in Großmaischeid.

SG 99 Andernach: Julia Kohns – Carolin Becker, Lina Marie Gros, Paula Serdarusic (11. Sarah Becker), Pia Foehrmann, Marie Schneider (73. Hannah Müller), Johanna Sabel, Rinesa Alija, Lena Zschiesche, Luna Helwing (75. Julia Härchen), Jana Engels (68. Aleyna Akayoglu).

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.