2:4 gegen Wissen – SG 99 erstmals ohne Punkte

Im fünften Pflichtspiel der Saison ging die SG 99 Andernach am Samstag zum ersten Mal als Verlierer vom Platz. Beim 2:4 (1:2) gegen den VfB Wissen waren es am Ende ein paar individuelle Fehler zu viel, um gegen die starken Gäste aus dem Westerwald zu bestehen. „Wir haben das gut gemacht, haben nie aufgesteckt und alles gegeben“, sagt Trainer Kim Kossmann. „Aber heute haben wir uns leider Gottes selber geschlagen.“

Dass dieser Samstag nicht der Tag der Andernacher werden würde, deutete sich bereits früh an. Keine Minute war gespielt, da lief Gian Luca Dolon ab der Mittellinie völlig frei auf Gästekeeper Philipp Klappert zu, schoss jedoch nicht ins, sondern neben das Tor. Anders der erste Torschuss der Wissener: Nicklas Fuchs traf gleich zum 0:1 (7.). Kossmann sah „vorher ein klares Foulspiel, das nicht geahndet wurde“. Er wurde bis zum Schlusspfiff kein Freund von Schiedsrichter Vincent Hardt

Die Andernacher kommen noch vor der Pause zurück. Ole Conrad verwandelt den nach einem Foul an Daniel Kossmann fälligen Elfmeter zum 1:1 (44.). Doch bereits im direkten Gegenzug gehen die Gäste durch Jakov Jancek (45.) wieder in Führung. „Da haben wir uns einfach ganz doof angestellt“, sagt Kossmann. „Wir waren die bessere Mannschaft, haben nichts zugelassen und sind trotzdem 1:2 hinten.“

Nach einem Fehler von Noah Wilbert werden kurz nach der Pause alle Aufholjagdpläne erst einmal zunichte gemacht. Wieder ist es Jancek, der die Ungenauigkeit zum 1:2 ausnutzt (48.). Daniel Kossmann bringt die Andernacher in der 74. Minute mit einer schönen Einzelaktion gegen Klappert noch einmal auf 2:3 heran, am Ende fällt jedoch nur noch ein Tor auf der anderen Seite des Spielfelds. Kurz vor Schluss trifft der eingewechselte Luca Antonio Groß zum 2:4-Endstand (90.+2).

„Alles in Ordnung“, sagt Kossmann über die erste Andernacher Saisonniederlage. „Jetzt versuchen wir am Mittwoch im Rheinlandpokal eine Runde weiterzukommen.“

Es spielten: Koch, Hoffmann, Wilbert, Schiffers (72. Hild), Unruh, Weber, Reintges, Conrad, Dolon (58. Oster), Kossmann, Tiede (58. Oligschläger)

SR: Vincent Hardt (Altendiez)

Zuschauer: 100

Tore: 0:1 Fuchs (7.), 1:1 Conrad (44., Foulelfmeter), 1:2/1:3 Jancek (45./48.), 2:3 Kossmann (74.), 2:4 Groß (90.+2)

Das nächste Spiel bestreitet die SG 99 Andernach am Mittwoch, 7. September. Dann gastieren die Bäckerjungen um 20 Uhr zur zweiten Runde des Rheinlandpokals beim TuS Oberwinter.

(mlat)

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.