3:1 in Niederroßbach – SG 99 feiert souveränen Auswärtssieg

Die SG 99 Andernach punktet fleißig weiter. Im dritten Spiel der neuen Saison gab es für die Mannschaft von Trainer Kim Kossmann den zweiten Sieg. Bei der SG Niederroßbach waren die Bäckerjungen über fast die gesamte Spielzeit die dominante Mannschaft und setzten sich verdient mit 3:1 (1:0) durch. „Wir haben ein wirklich gutes Spiel gemacht“, sagte Kossmann.

Einfach war die Aufgabe beim amtierenden Meister der Bezirksliga Ost dennoch nicht. Andernach hatte zwar gefühlte 80 Prozent Ballbesitz, doch die Gastgeber standen defensiv zunächst gut und machten ihren Gegnern so erfolgreich das Leben schwer. Der berühmte Türöffner war dann eine schöne Kombination über Sven Schiffers und Gian Luca Dolon, die Filip Reintges zum 0:1 verwertete (24.).

Nach der Pause leisteten sich die ansonsten souveränen Andernacher dann allerdings eine knapp zehnminütige Schwächephase. Niederroßbach lief mit zwei Stürmern an und drängte auf den Ausgleichstreffer, der Luca Reichmann schließlich auch gelang (49.). „Da haben wir total die Ordnung verloren“, sagte Kossmann.

Mit einem Andernacher Klassiker gelang jedoch schnell die erneute Führung. Philipp Schmitz brachte einen seiner langen Einwürfe in den Niederroßbacher Strafraum, Daniel Kossmann traf zum 1:2 (54.). Kurz danach sorgte Fabian Weber mit dem 1:3 bereits für die Vorentscheidung (59.). Andernach erspielte sich nun weitere gefährliche Konter, konnte das Ergebnis jedoch nicht weiter in die Höhe schrauben. Der eingewechselte Tom Tiede traf mit der besten Möglichkeit nur die Latte. Der Niederroßbacher André Sarholz sah zudem noch wegen einer Notbremse die rote Karte (68.).

Filip Reintges bejubelt seinen Treffer zum 0:1. Foto: René Weiss

„Ein gelungener Saisonstart: Mit sieben Punkten aus drei Spielen sind wir alle sehr zufrieden“, sagte Kossmann. „Wir wissen das aber einzuordnen und versuchen im nächsten Heimspiel gegen Wissen zuhause wieder zu punkten.“

Es spielten: Koch, Hoffmann, Schmitz, Unruh, Schiffers, Weber, Dolon (57. Oster), Conrad, Reintges (74. Zeneli), Kossmann (83. Oligschläger), Alijaj (67. Tiede)

SR: Maximilian Fohr (Niederfischbach)

Zuschauer: 120

Tore: 0:1 Reintges (24.), 1:1 Reichmann (49.), 1:2 Kossmann (54.), 1:3 Weber (59.)

Besonderheit: Rote Karte gegen André Sarholz (Niederroßbach, 68.) wegen einer Notbremse.

Das nächste Spiel bestreitet die SG 99 Andernach am Samstag, 3. September um 17 Uhr. Dann steht das Heimspiel gegen den VfB Wissen auf dem Programm.

(mlat)

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.