A-Klasse: Rheinlandligareserve geht in Westum baden

SG Westum – SG 99 Andernach II  5:0 (2:0)

Bei Temperaturen jenseits von 30 Grad hatten die Bäckerjungen sofort einen schweren Stand. Aggressive Westumer bekamen schon nach fünf Minuten einen Strafstoß zugesprochen, welcher aber kläglich verschossen wurde. Kim Kossmanns Elf bekam keine Ruhe in den Spielaufbau, agierte stets mit langen Bällen in die Spitze,welche postwendend zurück kamen. Klar dominierende Hausherren brauchten aber doch 23

Minuten bis zur Führung. Schwaches Abwehrverhalten und letztlich ein Schuß gegen die Laufrichtung von Etienne Retterath sorgten für die Führung durch Sebastian Ramacher. Weitere Großchancen blieben ungenutzt, ein Eckball für die Andernacher Gäste war kurz vor der Pause Ausgangspunkt zum zweiten Treffer. Die knapp vor der Linie abgewehrte Ecke landete bei Christian Morgenschweiß, dessen sofort weit geschlagener Diagonalball einen Mitspieler fand. Der nächste Querpaß wurde platziert abgeschlossen 2:0/ 43. erneut S.Ramacher. Mit diesem Rückstand waren die Gäste noch gut bedient. Nach der Pause ergab sich zunächst ein anderes Bild. Die Westumer ließen den Bäckerjungen mehr Freiraum und es ergab sich die eine oder andere Chance zum Anschlußtreffer. Kurioserweise bedeutete eine bereits geklärte Situation quasi die Vorentscheidung. Erneut Chr.Morgenschweiß vergab eine gute Torchance, der Ball landete beim Rechtsverteidiger, der überhastet und etwas unglücklich das Leder wieder Chr.Morgenschweiß in die Füße spielte. Dieser legte quer und das 3:0/52.durch Pascal May war perfekt. Zwar kämpften die Andernacher munter weiter, doch der mittlerweile verdiente Treffer wollte einfach nicht fallen. Mal hielt der Keeper gut im Kasten der Hausherren ( Florian Cui aus der Distanz in der 54. Min ), mal traf Hannes Lutz nur das Lattenkreuz in der 61.Min. Aus abseitsverdächtiger Position nach einem Ball über die Abwehr fiel das 4.0/77.durch Martin Münch. Per Heber traf Westum noch zum 5:0 / 79./Pascal May. Erneut flog ein Ball weit über die aufgerückte Defensivreihe. Fazit : Nach dem überraschenden Auftaktsieg eine harte Landung auf dem Boden der Realität für die SG 99 II. Aber vor allem in der zweiten Hälfte waren gute Spielzüge erkennbar. Der nächste Gegner lautet SG Eich .

Anstoß Fr.24.08.18 um 20 Uhr auf Kunstrasen in Nickenich. Der Gegner ist gerade erst wieder die A-Klasse aufgestiegen und hat einige Ex-Andernacher in seinen Reihen.

Für die SG 99 II spielten: Etienne Retterath, Yannik Velthaus, Ibrahim Isler, Florian Cui, Kevin Müller, T.Lin Chamnankit, Hannes Lutz, Slava Schipunow, Oliver Wallenborn, Philip Oster, Jonathan Burgmer, Maicol Oligschläger, Patrick Sesterhenn und Andreas Reiswich

Text und Bild von Siegfried Wesselmann

Etienne Retterath war an der Torflut in Westum schuldlos

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.