A-Klasse: Rheinlandligareserve kassiert erste Heimniederlage

SG 99 Andernach II – DJK Kruft  1:2 (1:1)

Im letzten Heimspiel der Hinrunde hat es die Bäckerjungen als letzten Verein doch noch erwischt. Voller Schwung begann die SG 99 II das Spiel, aber mit dem ersten Angriffszug bewies der Gegner gnadenlose Effektivität. Ein raffinierter Lupfer in den Lauf von Dominik Laux in den Strafraum mit folgendem preßschlagähnlichem Verlauf gegen Steffen Weber im Andernacher Gehäuse sorgte für ein glückliches 0:1/7.Min. Unbeeindruckt ging es danach nur in Richtung Krufter Tor . Man musste nicht lange warten, da wurde nach einer Flanke Maicol Oligschläger im Strafraum irregulär von den Beinen geholt. Tom Tiede verwandelte den Elfer sicher zum Ausgleich 1:1/14.Min. Kurz darauf bot sich Oliver Wallenborn die große Chance zur Führung. Den Ball traf er nicht exakt genug und der Schuß glich eher einer Rückgabe ( 18.Min.). Es brannte häufig im Krufter Strafraum, doch bis auf einen Pfostentreffer durch Florian Cui ( 40. ) sprang in der ersten Hälfte nichts mehr heraus. Ein verändertes Bild bot die zweite Spielhälfte. Die DJK Kruft war deutlich besser im Spiel . Mal rettete ein Andernacher Bein in letzter Konsequenz ( 60. ), Steffen Weber wurde nur zu einer echten Parade gezwungen ( 64. ). Kim Kossmann sah Möglichkeiten seiner Elf insbesondere durch Florian Cui und Tom Tiede. Etwas überhastet hob Florian in der 52. Min. den Ball über die Querlatte. Tom setzte in guter Position das Spielgerät Zentimeter am Pfosten vorbei ( 58. Min. ) . Der Andernacher Trainer hatte es im Gefühl : “ Wenn vorne das Tor nicht fallen will, fängt man sich irgendwann mal ein blödes Ding “ . Etwas glücklich für die DJK Kruft sollte der Siegtreffer nach 85.Minuten fallen. Ein Freistoß aus dem Halbfeld 35 Meter vor dem Tor flog lang und weit zur Torauslinie. Vielleicht hätte Steffen Weber den Ball abfangen sollen, doch der anschließende Kopfball von M.Rasit Dilbaz entwickelte sich zur Bogenlampe unerreichbar ins lange Eck . Insgesamt gab die spielerische und kämpferische Leistung der Bäckerjungen keinerlei Grund zur Klage.

Kommenden Donnerstag gibt es die Chance zur Wiedergutmachung im Plaidter Derby. Nach dem 12.Spieltag steht der Gegner punktgleich an der Tabellenspitze. Ergebnisse letzte Saison lauten 2:6 ( A ) und 3:2 ( H ) . Anstoß ist am 1.11. um 17.00 Uhr in Plaidt

Für die SG 99 II spielten: Steffen Weber, Oliver Wallenborn, Florian Cui, Tom Tiede, Kevin Müller, Hannes Lutz, T.Lin Chamnankit, Patrik Oster, Jonathan Burgmer, Maicol Oligschläger, Drinor Demiraj, Yannik Velthaus und Patrik Sesterhenn

Text von Siegfried Wesselmann

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.