A-Klasse: Rheinlandligareserve mit Remis in Mayen

Rheinland Mayen – SG 99 Andernach II  2:2  (0:0)

Die Bäckerjungenelf bekommt offenbar auswärts ihre PS einfach nicht auf den Platz gebracht. Vor dem Spiel erschienen die Gäste als der klare Favorit, zumal die letzten Ergebnisse der Mayener auch nicht gerade Furcht einflößend waren. Da es aber im Angriff an Durchsetzungsvermögen mangelte, gleichzeitig das Mittelfeld keinen richtigen Zugriff bekam, konnten die Hausherren – übrigens auf 4 Positionen qualitätsmäßig deutlich aufgerüstet – das Spiel gut verwalten. Andernachs größte Chance bestand aus einem indirekten Freistoß zentral im Strafraum, welcher kläglich verschossen wurde (33.). Auf der anderen Seite bekam Kevin Kowalski am 16er von Jonathan Burgmer eher unfreiwillig das Leder, schoß jedoch unbedrängt knapp am Pfosten vorbei ( 42.). Nach der Pause sorgte ein inkonsequentes Abwehrverhalten für den Andernacher Rückstand. Manuel Schmitt drehte sich raffiniert um seinen Gegenspieler und Etienne Retterath streckte sich vergebens nach dem Leder ( 1:0/ 49. ) . Sorglose Gäste ließen kurz darauf erneut M.Schmitt im Strafraum frei zum Schuß kommen : Unplatziert verfehlte das Leder den Kasten. Die Freude der Mayener Spieler währte allerdings nur 5 Minuten. Florian Cui zog aus 20 Metern ab, den abklatschenden Ball verwandelte Max Hildebrandt gegen die Laufrichtung von Keeper Linde zum Ausgleich (1:1/ 54. Min.) Hatte Maicol Oligschläger das 1:2 auf dem Fuß ( 63. ) machte es Patrik Rölle im Anschluß daran besser. Sein Freistoß war um Klassen geschickter geschossen als der vergleichbare Standard der Bäckerjungen vor der Pause. Etienne sah dem Ball nur hinterher, Rheinland Mayen war nicht unverdient wieder vorne 1:2 / 66. Min. Nun galt es bei den Hausherren mit Mann und Maus den Vorsprung zu verteidigen. Nacheinander verpassten die energisch stürmenden Spieler von Trainer Kossmann den Ausgleich . Erst P.Sesterhenn ( 69.), dann Maicol ( 73.). Eine gelb-rote Karte gegen Chr.Haberer schwächte die Hausherren sichtlich, doch erst eine weitere Energieleistung von Florian Cui brachte mittels Distanzschuß aus 20 Metern das Remis zustande ( 85.) . Gegen zu spät aufwachende Gäste hatte sich Rheinland Mayen das Remis redlich verdient.

Nächster Gegner ist der SV Dernau am Freitag,12.10. um 20 Uhr in Andernach. Letzte Saison gab es einen 5:0 Heimerfolg und einen 7:2 Auswärtssieg. Diese Saison scheinen die Gäste von der Ahr jedoch wesentlich besser in Fahrt zu sein …

Für die SG 99 II spielten: Etienne Retterath, Yannik Velthaus, Ibrahim Isler, Florian Cui, Kevin Müller, T.Lin Chamnankit, Jonathan Burgmer, Maicol Oligschläger, Hannes Lutz, Oliver Wallenborn, Drinor Demiraj , Max Hildebrandt, Patrik Sesterhenn und Kevin Lewerenz

Text und Bild von Siegfried Wesselmann

Drinor Demiraj ( Blau/SG 99 II )im Zweikampf mit Aykut Acar

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.