A-Klasse: SG 99 II holt ein Remis in Saffig

SC Saffig – SG 99 Andernach II  0:0

Nominell boten die Gäste eine starke Elf auf. Auf dem seifigen Rasenplatz hatten aber die Akteure erhebliche Schwierigkeiten, ihr Potential zur Geltung zu bringen. Die Bäckerjungen traten teilweise sozusagen mit Sommereifen an. Trotz deutlicher Feldüberlegenheit verstanden es die Hausherren perfekt, die Räume eng zu halten. Während sich Spiel stets vor das Saffiger Tor verlagerte, kam so gut wie nichts Zwingendes für die Gäste zustande. Im Gegenteil: Nur Etienne Retterath war es zu verdanken, das man bei den wenigen Saffigern Konterangriffen letztlich nicht in Rückstand geriet.

Auch in der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Etienne hatte einen guten Tag im Andernacher Kasten und hielt bis zum Schluß den Kasten sauber. Ständig war ein Rückstand beim schlechten Stand einiger Spieler im Bereich des Möglichen. Immerhin ging man durch das Remis nicht leer aus.

Die Flaute im Angriff darf nach 9 sieg- und fünf torlosen Spielen in Folge aber auch einmal zu Ende gehen. Vielleicht platzt der Knoten im kommenden Heimspiel gegen den Ahrweiler BC II. Hinspiel lautete knapp 2:1 für Ahrweiler..

Für die SG 99 II spielten: Etienne Retterath, Andreas Reiswich, Dominik Größgen, Tobias Wagner, Florian Cui, T.Lin Chamnankit, Georg Egorov, Max Hildebrandt, Alexander Unruh, Kim Kossmann, Yannik Velthaus, Tobias Schmitz, Oliver Kubatta und Jonathan Burgmer

Text von Siegfried Wesselmann

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.