A-Klasse: SG 99 II löst Pflichtaufgabe gegen Schlusslicht

SG 99 Andernach II – SG Mosel Löf  4:1 (2:0)

Böiger Wind und Regen machte beiden Mannschaften bei Flutlicht am Freitagabend zu schaffen. Ganz anders als beim klaren Hinspielerfolg konnte die Mosel-Elf bestens mithalten. Defizite lagen allerdings in der Offensivabteilung.

Die erste gute Torchance hatte auch prompt der Gast. Ein Heber über die Abwehr der SG 99 II überraschte den Stürmer selbst, sein Versuch der Ballkontrolle landete direkt in den Armen von Etienne Retterath (8.). Zwar rollte nun immer wieder das Leder in die Löfer Hälfte, doch der Treffer zum 1:0 (18.) hatte sich nicht gerade angedeutet. Tom Tiedes Schuss von der Strafraumlinie wehrte Löfs Keeper Philipp Horn nach vorne ab, wo Patrick Sesterhenn goldrichtig stand und zur Führung einschob. Im weiteren Verlauf bedurfte es einer Energieleistung Maicol Oligschlägers. Er setzte sich auf der linken Außenbahn durch und hämmerte den Ball ins lange Eck zum 2:0 (41.).

Nach der Pause drängte Löf vehement auf den Anschlusstreffer, rannte sich jedoch wiederholt in der Andernacher Abwehr fest. Bezeichnenderweise musste erst ein unfreiwilliges Handspiel von Philip Oster dann zum 1:2 führen. Fabian Kneip verwandelte den Elfer sicher (63.). Nun musste Kim Kossmanns Elf wieder etwas aktiver werden. Nach Max Hildebrandts Freistoß rettete der Löfer Torwart bravourös (67.). Die SG 99 II nutzte die erhöhte Risikobereitschaft der Gäste konsequent aus. Tom Tiede schoss einen Freistoß an den Pfosten (81.), vollendete einen Alleingang gegen drei Verteidiger samt Torwart nur wenig später zum 3:1 (83.). Damit nicht genug: Hoch motiviert erkämpfte er sich in der 85. Minute das Leder, legte auf Oliver Kubatta vor. Dieser verzögerte geschickt vor dem Keeper, bis Tom in Position gelaufen zuletzt zum 4:1 (85.) vollenden konnte.

An diesem Abend spielte die SG Löf keineswegs wie ein Tabellenletzter. Die bessere Chancenausnutzung samt höherem Durchsetzungsvermögen gab schließlich den Ausschlag für den Erfolg der Heimelf.

Am kommenden Freitag (22. März) um 19.30 Uhr steigt das Derby in Miesenheim, das Hinspiel lautete knapp 2:1 für die SG 99 Andernach II.

Für die SG 99 II spielten: Etienne Retterath, Ibrahim Isler,  Tom Tiede,  T.Lin Chamnankit, Patrik Oster, Jonathan Burgmer, Maicol Oligschläger, Patrik Sesterhenn, Kevin Müller, Max Hildebrandt, Jakob Weiler, Kamil Grygo, Oliver Kubatta und Walid Tarin.

Text von Siegfried Wesselmann

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.