Auftakt gelungen: SG 99 siegt dank Schraa-Doppelpack mit 3:1 gegen Freiburg

Idealer Saisonstart für die SG 99 Andernach in der 2. Frauen-Bundesliga: Ähnlich wie vor Jahresfrist (3:1 gegen Borussia Bocholt) gelang zum Auftakt vor eigenem Publikum (220 Zuschauer) ein am Ende ungefährdeter Sieg in gleicher Höhe gegen die U20 des SC Freiburg. Neuzugang Carolin Schraa schnürte nach Vorarbeit von Julia Schermuly und Lisa Umbach einen Doppelpack (34., 75.) für den Vorjahresvierten, ein weiterer Treffer wurde der vom 1. FC Köln gekommenen Angreiferin wegen angeblicher Abseitsstellung aberkannt. Zwischenzeitlich traf Kathrin Schermuly nach Umbach-Ecke per Kopf zum 2:0 (50.). Die nie aufsteckenden Breisgauerinnen schaffte durch Nora Scherer (88.) den späten Ehrentreffer. Florian Stein, rundum zufriedener Trainer der gastgebenden Bäckermädchen, ordnete den Sieg wie folgt ein: „Die erste Hälfte war ausgeglichen, in der zweiten haben wir dominiert. Ich wäre gerne ohne Gegentor geblieben. Freiburg hat seine Sache als Aufsteiger gut gemacht. Nach der knappen Führung zur Pause wollten wir die Ordnung beibehalten. Das ist uns auch bis zur 88. Minute gelungen.“ In der Liga geht es erst am 18. September mit dem Auswärtsspiel beim FC Bayern München II (3:0-Sieger gegen den 1. FC Köln II) weiter. Eine Woche zuvor steht die zweite DFB-Pokalrunde auf dem Programm. Kurios: Andernach muss dann wieder gegen Freiburg ran, diesmal aber gegen das von Theresa Merk trainierte Bundesliga-Ensemble (Sonntag, 11. September, 14 Uhr).

Die Statistik/Aufstellung zum Spiel gegen den SC Freiburg II gibt es HIER

Den Video-Zusammenschnitt auf soccerwatch.tv (2:31 Minuten) gibt es HIER

Doppelpack: Carolin Schraa traf bei ihrem Debüt für die SG 99 Andernach im Zweitliga-Duell mit dem SC Freiburg II gleich zweimal ins anvisierte Ziel. Foto: Tobias Jenatschek

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.