Frauen-Regionalliga: Hornberg sichert 1:1 der SG 99 in Niederkirchen

Dem 1:1 beim SC 13 Bad Neuenahr ließen die Fußballfrauen der SG 99 Andernach nun im Auswärtsspiel beim 1. FFC Niederkirchen das gleiche Ergebnis folgen. Wieder lag der Tabellenführer der Regionalliga Südwest unerwartet früh in Rückstand, diesmal glückte jedoch wesentlich zeitiger der Ausgleich. Von einer kleine Krise mag nach diesen Punktverlusten jedoch niemand im Lager der Bäckermädchen sprechen.

Trainer Kappy Stümper rückt die bisherige Ausbeute ins rechte Licht: „Wir sind natürlich aufgrund der Hinrunde ein wenig erfolgsverwöhnt. Das erste Unentschieden im Derby war ärgerlich, aber mit dem Ergebnis in Niederkirchen können wir unter den gegebenen Umständen zufrieden sein.“ Mittelfeldspielerin Sarah Krumscheid musste kurzfristig krankheitsbedingt passen, Spielertrainerin Isabelle Stümper saß nach Trainingsrückstand und wegen Schmerzen im Knie zunächst nur auf der Bank. So rutschte Hannah Ackermann, Stürmerin der zweiten Garnitur, in die Anfangsformation. Der gastgebende Zweitliga-Mitabsteiger hatte sich als Tabellenvierter vor der Begegnung auf die Fahne geschrieben, dem Branchenführer die erste Niederlage auf fremdem Platz zuzufügen, um so vielleicht noch einmal selbst ins Titelrennen eingreifen zu können. Auf holprigem Untergrund und bei stürmischem Wetter nahm die Geschichte für Niederkirchen auch einen guten Anfang, schon nach neun Minuten traf Top-Scorerin Kristin Götz mit ihrem 16. Saisontreffer zur Führung.

Das brachte die SG 99 aber nicht aus der Ruhe. Kappy Stümper stellte schon im Verlauf der ersten Halbzeit um und beorderte die schnelle Antonia Hornberg, die als Rechtsverteidigerin begonnen hatte, in die Spitze. Ein gelungener Schachzug: Erst holte die Nummer 31 einen Foulelfmeter heraus, den Laura Weinel gegen ihre alte Mannschaft allerdings nur gegen den Innenpfosten setzte (43.). Kaum 60 Sekunden nach Wiederanpfiff besorgte Hornberg dann den überfälligen Gleichstand. Dabei blieb es, auch wenn beide Mannschaften fortan auf Sieg spielten und gute Gelegenheiten verstreichen ließen. Weiter geht es für Andernach am Sonntag um 14 Uhr mit dem Heimspiel gegen Vorjahresmeister TuS Issel. Im Hinspiel gewann die SG 99 mit 2:0.

Der Ausgleich für die SG 99 nach 46 Minuten: Antonia Hornberg (rechts, blaues Trikot) – ganz links beobachtet von Teamkollegin Lisa Umbach – hat die Niederkirchener Torfrau Nicole Vuk überlaufen und drückt den Ball über die Linie, FFC-Spielführerin Natalie Klupp kommt zu spät. Foto: Norbert J. Becker

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.