Rheinlandliga: Chancenlos beim Spitzenreiter

SV Morbach – SG 99 Andernach  4:1 (2:0)

Morbach. Was beim damaligen Schlusslicht in Oberwinter misslang, funktionierte auch beim Spitzenreiter aus Morbach nicht. Ihre bislang letzten Auswärtspunkte holten die Andernacher im Oktober vergangenen Jahres. „Das ist Wahnsinn“, sagt Andernachs Trainer Franz Kowalski. Die Mannschaft habe viele junge Spieler, die sich gerade auf fremdem Platz schwertäten. „Aber mit jeder Niederlage steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Serie irgendwann endet.“

In Morbach scheiterte der Andernacher Matchplan schon früh. Heiko Weber umdribbelte gleich mehrere Gästespieler und traf zum 1:0 (4.). SG-Keeper Niklas Nett war ohne jede Abwehrchance. Danach verflachte die Partie. Beide Mannschaften schafften es selten gefährlich vor das gegnerische Tor. Nur einmal kamen die Gäste dem Ausgleich wirklich nahe. Jan Hawel scheiterte jedoch freistehend am Morbacher Torhüter Yannick Görgen (37.). Stattdessen bauten die Gastgeber im direkten Gegenzug ihren Vorsprung aus. Nach einem Fehler im Andernacher Spielaufbau traf Sebastian Schell zum 2:0 (38.).

Kowalski wollte sich mit der nächsten Auswärtsniederlage noch nicht abfinden. In der Pause brachte er Kim Kossmann für Burim Zeneli und stellte von 4-4-2 auf 4-3-3 um. Mit drei nominellen Spitzen kamen die Andernacher zunächst auch besser zurecht. Doch weiterhin fanden die Gäste einfach nicht wirklich in die Zweikämpfe, hatten dem Titelaspiranten einfach zu wenig entgegenzusetzen. „Wir waren einfach zu schlecht, haben unsere Zweikämpfe alle verloren“, sagt Kowalski.

Die Morbacher warteten ab und schlugen eiskalt zu. Das 3:0 durch Max Heckler sorgte für die Entscheidung (71.). Eine weitere Konterchance gegen zu fehleranfällige Andernacher nutzte Jonas Tarik Ercan zum 4:0 (77.). Bezeichnend war, dass auch für Andernachs Ehrentreffer ein kurioser Fehler der Morbacher herhalten musste. Nach einem langen Abschlag von Niklas Nett überköpfte Lucas Steinbach seinen herauslaufenden Torhüter zum 4:1-Endstand (86.).

Das nächste Spiel bestreitet die SG 99 Andernach am kommenden Sonntag, 14. April, um 15.30 Uhr. Gegner auf dem Andernacher Kunstrasen ist die SG Malberg.

Morbach: Görgen, Steinbach, Hoffmann, Schultheis, Kaut (81. Zurgeihsel), Weber, Kerzan, Schell, Botiseriu (90. Haubst), Knöppel (63. Heckler), Ercan

Andernach: Nett, K. Begen, Schmitz, M. Begen (66. Hilt), Unruh, Neunheuser, Egorov, Külahcioglu, Conrad (55. Hoffmann), Zeneli (46. K. Kossmann), Hawel

SR: Naemi Breier (Irsch)

Zuschauer: 200

Tore: 1:0 Weber (4.), 2:0 Schell (38.), 3:0 Heckler (71.), 4:0 Ercan (77.)

Text von Marc Latsch

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.