Saisonabbruch: SG 99 spielt auch 2020/21 in der 2. Frauen-Bundesliga

Die Saison der 2. Frauen-Bundesliga ist mit sofortiger Wirkung abgebrochen, als Abschlusstabelle dient der letzte Stand nach dem am 29. Februar und 1. März absolvierten 16. Spieltag. Das hat der DFB-Bundestag am heutigen Montag beschlossen. Es gibt keine Absteiger. Der SV Werder Bremen und der SV Meppen dürfen in der nächsten Spielzeit in die Eliteklasse der Republik aufsteigen. Aus den Regionalligen kommen bis zu fünf Teams hoch, die Klasse wird dann entsprechend aufgestockt und unter Umständen übergangsweise wieder zweigeteilt.

Mit dem 2:0-Heimsieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim II am 25. August des Vorjahres katapultierten sich die Fußballfrauen unserer SG 99 Andernach am dritten Spieltag aus der Abstiegszone  – und hielten sich fortan immer im gesicherten Mittelfeld auf. Insofern sagt auch Isabelle Stümper, Trainerin der Bäckermädchen, folgerichtig: „Die Mädels haben sich das absolut verdient. Wir freuen uns schon jetzt auf die kommende Saison.“ Noch trainiert die SG 99 reduziert und in Kleingruppen, zudem unter strengen Hygieneanforderungen. Am Donnerstag steht im Rahmen der begrenzten Möglichkeiten ein Probetraining für potenzielle Neuzugänge im Andernacher Stadion auf dem Programm, danach soll möglichst rasch die Kaderbildung für anstehende Herausforderungen vorangetrieben werden.

Mit dem endgültigen Klassenerhalt greift auch die bereits im Februar getroffene Vereinbarung, dass Verbandstrainer und A-Lizenz-Inhaber Florian Stein fortan die Bäckermädchen gemeinsam mit Isabelle Stümper trainieren wird. Und noch eine positive Nachricht: Lotto Rheinland-Pfalz, seit 2014 Trikotsponsor der SG 99, wird dem Zweitligisten auch weiterhin als zuverlässiger und kompetenter Partner zur Seite stehen.

Weitere Infos gibt es HIER

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.