Eine Nummer zu groß: SG 99 verliert doppelt gegen den 1. FC Köln

Die weiblichen Bundesliga-Mannschaften des 1. FC Köln entpuppten sich für die SG 99 Andernach gleich doppelt als eine Nummer zu groß: Zunächst unterlag die U17 der Bäckermädchen dem Team aus der Domstadt zu Hause mit 2:7 (1:5), tags darauf kassierten die Frauen ein ernüchterndes 0:6 (0:3) am Geißbockheim. Im Rahmen der Vorbereitung auf die saisonale Restrunde aber sicher zu verschmerzende Ergebnisse. Für den ältesten Nachwuchs der SG 99 erzielte übrigens Luna Helwing die beiden Treffer.

Erfreuliches gibt es von der 2. Frauenmannschaft zu vermelden, sie gewann den freundschaftlichen Vergleich beim Mittelrhein-Verbandsligisten Spfr Ippendorf mit 4:3 (0:2). Kurios: Die Elf von Trainer Daniel Kohns lag nach 46 Minuten bereits mit 0:3 im Hintertreffen, bevor Anna Gante und Laura Wermann jeweils per Doppelpack den Spieß noch überraschend umdrehten.

Die nächsten Spiele:
1. Frauen: Bayer 04 Leverkusen – SG 99 Andernach (Sonntag, 2. Februar, 14 Uhr)
2. Frauen: Spfr Ippendorf II – SG 99 Andernach II (Sonntag, 2. Februar, 13 Uhr)
U17: SV Menden – SG 99 Andernach (Samstag, 8. Februar, 15.45 Uhr)

Nichts zu bestellen hatte die SG 99 (blaue Trikots) beim 1. FC Köln: Mit 0:6 mussten sich Torhüterin Jana Theisen (ganz links), Marie Schäfer (Nr. 11), Karla Engels (Nr. 16) und ihre Mitstreiterinnen gegen den Bundesligisten geschlagen geben. Foto: Norbert J. Becker

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.