Erst Schnee, dann keine Punkte – SG 99 verliert bei der SG Hochwald Zerf

Die SG 99 Andernach muss noch mindestens eine Woche länger auf ihren neunten Saisonsieg warten. Im Auswärtsspiel bei der SG Hochwald Zerf gab es am Samstag für die Bäckerjungen weder Tore noch Punkte zu bejubeln, nach 90 eher ereignisarmen Minuten stand es aus Gästesicht 0:2. „Unsere Leistung war in Ordnung, das hat aber einfach nicht gereicht“, sagte Andernachs Trainer Kim Kossmann. „Die Gegner waren einfach einen Tick besser.“

Dabei sah es zunächst danach aus, als könnten sich die Andernacher die weite Anreise in das Trierer Hinterland ohnehin sparen. Der eigentlich als Spielort anvisierte Zerfer Kunstrasen war am Samstag schneebedingt gesperrt, kurzfristig fanden die Gastgeber im benachbarten Tawern einen Ersatzsportplatz. Bei bereits sechs Parteien Rückstand auf Andernach nach diversen Spielausfällen wären der SG Hochwald sonst wohl auch langsam die möglichen Nachholtermine ausgegangen.

Nachdem der Anpfiff also doch erfolgen konnte, wurde schnell klar, dass es für die Andernacher kein einfacher Nachmittag werden würde. Gerade einmal rund eine Minute war gespielt als Peter Irsch nach einem Freistoß von Julian Schneider per Volley zum 1:0 traf. Maicol Oligschläger hatte zuvor nahe des eigenen Strafraums gefoult. Louis Hild hatte, ebenfalls noch in der Anfangsphase, nach Flanke von Daniel Kossmann die beste Andernacher Ausgleichschance, scheiterte aber per Kopf am starken Reflex des Zerfer Keepers Jan Niklas Koltes (14.).

Louis Hild (hier im Vorbereitungsspiel gegen Ellingen) vergab die größte Ausgleichschance. Foto: René Weiss

Der weitere Spielverlauf kam nach der frühen Führung dann vor allem den Gastgebern entgegen. Viel Mittelfeldgeplänkel wechselte sich mit wenigen Strafraumszenen ab. Kurz nach der Pause hätten die Zerfer in einer Doppelchance bereits auf 2:0 stellen müssen, Lucas Thinnes und Kevin Keck brachten den Ball jedoch aus kürzester Distanz nicht über die Linie (47.). Danach war es für die Gäste vor allem das vergebliche Warten auf den vielbeschworenen „Lucky Punch“. Stattdessen erzielte in der Schlussphase Timo Mertinitz nach einem Konter das 2:0 und sorgte damit für die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber (83.).

Es spielten: Weber, Hoffmann, Oster, Schiffers (87. Velthaus), Kubatta, Neunheuser, Hild (77. Homfeld), Oligschläger, Zeneli (65. Lutz), Kossmann, Conrad

SR: Christopher Fuxen (Bitburg)

Zuschauer: 150

Tore: 1:0 Irsch (2.), 2:0 Mertinitz (83.)

Das nächste Spiel bestreitet die SG 99 Andernach am Sonntag, 17. April gegen den FSV Trier-Tarforst (5., 37 Punkte). Der Anpfiff erfolgt um 15.30 Uhr auf dem Andernacher Kunstrasen.

(mlat)

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.