Frauen-Regionalliga: Hinten dicht, vorne nichts – SG 99 spielt 0:0 in Siegelbach

Innerhalb von nur fünf Tagen haben die Fußballfrauen der SG 99 Andernach einen komfortablen Sechs-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitze der Regionalliga Südwest fast komplett aufgebraucht: Dem 3:4 im Heimspiel gegen den TuS Wörrstadt folgte nun ein nicht minder überraschendes 0:0 beim noch sieglosen Vorletzten SC Siegelbach. Dabei setzte sich das Abschlusspech nahtlos fort: Ein Distanzschuss von Caroline Asteroth (18.) traf nur die Latte, ein Kopfball von Kapitänin Magdalena Schumacher endete am Pfosten (43.). Als Spielertrainerin Isabelle Stümper im Strafraum des Gastgebers gefoult wurde, wartete Andernach auf den fälligen Elfmeterpfiff – vergebens (63.).

Auf der Gegenseite musste sich Torfrau Kathrin Günther bei einem Siegelbacher Schuss nach einem Konter ganz lang machen (49.), sonst hätten sich die Bäckermädchen fast noch die zweite Saisonniederlage eingehandelt. Das Trainergespann Isabelle und Kappy Stümper war sich in der Bewertung einig: „Es war insgesamt ein nicht so gutes Spiel von uns. Der Gegner hat kompakt verteidigt, allerdings hätten wir auf jeden Fall gewinnen müssen.“ Am nächsten Sonntag reist die SG 99 zum Spitzenspiel nach Mainz (Anpfiff: 15 Uhr), der TSV Schott liegt mit drei Zählern und einem Spiel weniger bereits in Lauerstellung.

Kein Durchkommen: Isabelle Stümper (rotes Trikot) und ihre Andernacher Teamkolleginnen bissen sich an der kompakten Siegelbacher Hintermannschaft die Zähne aus. Foto: Norbert J. Becker

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.