Frauen-Regionalliga: SG 99 startet zweite Halbserie in Saarbrücken

Zum Auftakt der Rückrunde haben die Fußballfrauen der SG 99 Andernach eine vergleichsweise leichte Aufgabe zu lösen: Im Spiel beim Tabellenzehnten 1. FC Saarbrücken II möchte der Spitzenreiter der Regionalliga Südwest den zwölften Saisonsieg einfahren. Die Begegnung am Sonntag beginnt erst um 17.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz „Am Kieselhumes“, weil sich auf dem benachbarten Rasen zuvor im DFB-Pokalspiel noch die erste Saarbrücker Garnitur und der 1. FFC Frankfurt gegenüberstehen (Anpfiff: 14 Uhr).

Der Andernacher Trainer Kappy Stümper sagt: „Wir wollen unbedingt auf Platz eins in die Winterpause gehen. Dazu gilt es, an die Leistung aus den letzten drei Spielen anzuknüpfen und in Saarbrücken zu gewinnen. Wir werden wieder selbstbewusst, aber nicht überheblich agieren.“ Verzichten muss er auf Maren Weingarz, sie fehlt aus privaten Gründen. Dafür sind Antonia Hornberg und Sarah Preußner wieder am Start.

Einen personellen Verlust auf Dauer hat die SG 99 seit dieser Woche zu beklagen: Verena Weidung, derzeit noch am Fuß verletzt, wird sich aufgrund beruflicher Belastung in der Winterpause wieder ihrem alten Verein 1. FFC Montabaur anschließen. Kompensieren können die Bäckermädchen diesen Abgang durch die Rückkehr von Karla Engels. Das Eigengewächs wird nach anderthalbjährigem USA-Aufenthalt wieder die Defensive verstärken, kann alternativ auch im Angriff eingesetzt werden.

Derweil steht das Vorbereitungsprogramm im Winter, unter anderem spielt die SG 99 dann beim FSV Hessen Wetzlar (19. Januar) und gegen den 1. FC Köln (3. Februar) – beides gestandene Zweitligisten und gute Gradmesser dafür, wo der aktuelle Regionalliga-Tabellenführer sportlich momentan anzusiedeln ist.

Verena Weidung (am Ball) – hier für die SG 99 beim Pokalspiel in Emmelshausen im Angriff – wird in der Winterpause zurück zum 1. FFC Montabaur wechseln. Foto: Norbert J. Becker

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.