Frauen-Regionalliga: SG 99 trifft im nächsten Derby auf Bad Neuenahr

Mit zwei Siegen aus zwei Spielen sind die Fußballfrauen der SG 99 Andernach optimal in die neue Saison der Regionalliga Südwest gestartet. Erwartungsgemäß, ist man da geneigt zu sagen, schließlich zählt der Zweitliga-Absteiger nach Meinung vieler zum engen Kreis der Titelfavoriten. Vor dem nun folgenden Derby am Sonntag um 14 Uhr auf dem Stadion-Rasenplatz gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen SC 13 Bad Neuenahr rückt der Andernacher Teamchef Kappy Stümper aber die Kräfteverhältnisse ein wenig zurecht. Er sagt: „Wir haben gegen zwei Mannschaften gewonnen, die eher zu den nicht ganz so guten in der Liga zählen dürften – ohne deren Leistung gegen uns schmälern zu wollen. Ob wir oben dranbleiben können, wird sich in den nächsten Wochen gegen stärkere Mannschaften zeigen müssen.“ Zunächst einmal gegen den Lokalrivalen aus der Kurstadt, der es sich mit einem 1:1 beim SV Holzbach und einem 3:1 gegen den SC Siegelbach auf Platz vier hinter dem Spitzentrio gemütlich gemacht hat.

Spiele gegen Bad Neuenahr sind allein aufgrund der geografischen Nähe immer etwas Besonderes, das betont auch Kappy Stümper: „Ich freue mich nach dem Sieg gegen Montabaur auf das zweite Derby innerhalb von acht Tagen und erwarte einen lauf- und spielstarken Gegner, der uns alles abverlangen wird.“ Nach dem Lob für den SC 13 schiebt er nach: „Wir sind jedoch selbstbewusst genug, die Favoritenrolle anzunehmen. Ziel ist ein makelloser Saisonstart mit neun Punkten aus den ersten drei Spielen.“ Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Lokalrivalen in einem Punktspiel datiert vom 9. April des Vorjahres. Dort steuerte die SG 99 beim Stand von 0:3 bis zur 65. Minute scheinbar einer sicheren Niederlage entgegen – es wäre die einzige in der damaligen Meistersaison gewesen. Mit einem fulminanten Schlussspurt reichte es am Ende aber noch zu einem 3:3. Im nun anstehenden Duell kann Andernach im Prinzip auf die in der Vorwoche erfolgreiche Formation zurückgreifen, lediglich Verena Weidung fehlt aus privaten Gründen.

Ein Derby jagt das nächste: Nach dem 3:1 beim 1. FFC Montabaur erwartet die SG 99 (rote Trikots) – von rechts mit Isabelle Stümper, Antonia Hornberg, Eva Langenfeld und Sarah Meinerz – am Sonntag zu Hause den ebenfalls noch unbesiegten SC 13 Bad Neuenahr. Foto: Norbert J. Becker

 

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.