Frauen-Rheinlandliga: 4:1- SG 99 II gelingt der erste Saisonsieg

Die Fußballfrauen unserer SG 99 Andernach II hatten beim knappen Rheinlandpokal-Aus gegen Titelverteidiger SV Holzbach (erst im Elfmeterschießen ging diese Zweitrunden-Partie verloren) offenbar genug Selbstvertrauen getankt, um nur vier Tage später endlich den ersten Sieg in der höchsten Verbandsklasse landen zu können. Am fünften Spieltag gab es nach starker erster Hälfte auf dem Stadion-Kunstrasenplatz ein verdientes 4:1 (3:0) gegen den 1. FFC Montabaur II.

Isabelle Stümper, Spielertrainerin der ersten Mannschaft, verstärkte die zweite Welle eine Stunde lang aktiv im Mittelfeld. Sie selbst sorgte schon früh für das 1:0 (5.), Elena Noll (23.) und Anne Bauer (42.) schraubten die Führung noch vor der Pause beruhigend in die Höhe. Hoffnung kam bei den Westerwälderinnen auf, als Benita Nikqui (55.) per Kopf verkürzen konnte. Doch Laura Wermann, die kurz vor Schluss leider verletzt vom Feld musste, stellte nach 72 Minuten den alten Vorsprung und zugleich den Endstand her. Trainer Klaus Bell war zufrieden: „Wir haben nahtlos an die Leistung gegen Holzbach angeknüpft und nur eine Viertelstunde nach der Halbzeitpause etwas die Zügel schleifen lassen.“

Natürlich werden sich die Bäckermädchen keineswegs auf den ersten Lorbeeren ausruhen, sondern konzentriert die nächste Aufgabe in der Rheinlandliga ins Auge fassen. Am kommenden Sonntag um 16.30 Uhr muss die SG 99 II beim SC 13 Bad Neuenahr II antreten, der ähnlich wie unsere Mannschaft nur schwer in Tritt zu kommen scheint. Der Sieger dieser Partie im Apollinarisstadion verschafft sich etwas Luft im Tabellenkeller.

image_pdfimage_print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.