Rheinlandliga: Bäckerjungen warten weiter auf den ersten Sieg

Sportfreunde Eisbachtal – SG 99 Andernach 3:1 (2:0) Nentershausen. Die Startexperten aus Andernach kommen diese Saison noch gar nicht ins Rollen. Auch im fünften Anlauf verpassten die Bäckerjungen den ersten Dreier. Beim Meisterschaftsfavoriten aus Eisbachtal unterlag die Kowalski-Elf verdient mit 1:3 (0:2). Vor allem in der ersten Halbzeit fanden die Gäste überhaupt nicht in die Partie. „Wir haben mit einer Fünferkette begonnen und wollten, dass die Eisbachtaler sich müde spielen. Das ist gehörig schiefgegangen“, sagte Andernachs Trainer Franz Kowalski. Die Gastgeber bestimmten stattdessen nach Belieben das Geschehen und waren die

» Weiterlesen

Rheinlandliga: Vom Derby in den Krisenmodus

SG 99 Andernach – TuS Mayen 2:3 (1:1) Andernach. Richtungsweisend sollte das Lokalduell gegen den TuS Mayen werden. Nach drei Unentschieden wollten die Andernacher den ersten Sieg, kassierten jedoch die erste Niederlage. Für zwei klare Andernacher Derby-Erfolge in der Vorsaison revanchierten sich die Mayener nun auf fremdem Platz. „Wir haben ja gar nicht so schlecht gespielt“, sagte Andernachs Trainer Franz Kowalski, um sogleich das Wörtchen „aber“ folgen zu lassen. „Aber wenn wir so fahrlässig mit unseren Chancen umgehen, dann verlieren wir die Spiele.“ Nach dem 2:3 müssen sich die Bäckerjungen

» Weiterlesen

Rheinlandliga: Kowalski sieht Acht-Tore-Festival seiner SG 99 in Hentern

SG Hochwald Zerf – SG 99 Andernach 4:4 (0:1) Es war wieder ein Spiel, wie es die Andernacher in der Rheinlandliga schon zu oft abgeliefert haben. Starke Offensivleistung mit vier eigenen Toren, am Ende reichte es auf dem Sportplatz in Hentern jedoch „nur“ zu einem Punkt. So eine verrückte Schlussphase wie am vergangenen Samstag erlebten aber auch die Bäckerjungen selten. Noch tief in der zweiten Halbzeit souverän mit 2:0 in Führung, stand es innerhalb einer Viertelstunde plötzlich 4:2 für Hochwald. „Doch dann ging noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft“,

» Weiterlesen

1. Männer: Begen-Doppelpack sichert Punktgewinn

FSV Trier-Tarforst – SG 99 Andernach 2:2 (2:1) Trier. 1:3, 0:3, 0:3 – im Trierer Stadtteil Tarforst gab es für die SG 99 Andernach in drei Jahren nichts zu holen. Mit dieser Historie im Kopf liest sich das 2:2 vom vergangenen Samstag doch als Achtungserfolg. „Es war ein gerechtes Ergebnis“, sagte SG-Trainer Franz Kowalski. „Zeitweise waren wir etwas besser, dann war Trier wieder die etwas agilere Mannschaft.“

» Weiterlesen

1. Männer: SG 99 verpasst Traumstart beim 1:1 gegen den SV Windhagen

In den drei Jahren nach dem Wiederaufstieg in die Rheinlandliga machte die SG 99 Andernach vor allem mit ihrer Frühform auf sich aufmerksam. Die eingespielte Truppe von Trainer Franz Kowalski gewann jeweils ihr Auftaktspiel und stand nach den ersten Saisonspielen immer ganz weit oben in der Tabelle. Anders diesmal. Gegen den Fast-Absteiger aus Windhagen gab es am 1.Spieltag nur ein 1:1-Unentschieden. Womit sich eine andere Serie fortsetzte. Seit dem Windhagener Aufstieg vor zwei Jahren gab es in fünf Aufeinandertreffen keinen Andernacher Sieg.

» Weiterlesen

Vorbereitung der ersten Mannschaft läuft auf Hochtouren

Bereits am 18. Juni bat Franz Josef Kowalski seine Truppe zum Trainingsauftakt für die neue Spielzeit. Personell gibt es wenige Veränderungen. Den Abgängen von Max Hildebrandt, Kevin Müller (beide zweite Mannschaft) sowie Tobias Nix (SG Eich) und Kevin Kowalski (Rheinland Mayen) stehen drei A-Junioren (Tom Tiede, Ole Conrad, Tim Hoffmann) gegenüber. Am 30. Juli kam noch Torhüter Niklas Nett (SG Eintracht Mendig/Bell) hinzu.

» Weiterlesen

28. Juli: Heimspiel zum Start der Rheinlandliga

In etwas mehr als einer Woche startet die 1. Männermannschaft unserer SG 99 Andernach in die neue Saison der Rheinlandliga, die im Spieljahr 2018/19 trotz des Rückzugs der TuS Koblenz II wiederum 18 Mannschaften umfasst. Der erste Gegner am Samstag, 28. Juli, um 17.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des Andernacher Stadions ist der SV Windhagen, der sozusagen auf den letzten Drücker den verwaisten Platz in der höchsten Verbandsklasse einnehmen durfte. Dauerkarten zum Preis von 60 Euro für die 17 Heimspiele der Bäckerjungen sind seit gestern in der Sportabteilung des HIT

» Weiterlesen
image_pdfimage_print
1 9 10 11